Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Bergdrama am Zwölf-Apostel-Grat

Kletterer stecken nachts in Felswand fest - Bergwacht Füssen sieben Stunden im Einsatz

Die Bergwacht Füssen rückte nachts aus, um zwei junge Männer aus ihrer Notlage am Zwölf-Apostel-Grat zu retten.

Die Bergwacht Füssen rückte nachts aus, um zwei junge Männer aus ihrer Notlage am Zwölf-Apostel-Grat zu retten.

Bild: Bergwacht Füssen

Die Bergwacht Füssen rückte nachts aus, um zwei junge Männer aus ihrer Notlage am Zwölf-Apostel-Grat zu retten.

Bild: Bergwacht Füssen

Bergdrama am Zwölf-Apostel-Grat: Zwei junge Männer wurden in der Nacht auf Dienstag von der Bergwacht aus einer Felswand bei Schwangau (Ostallgäu) gerettet.
13.12.2020 | Stand: 12:52 Uhr

Nach Angaben der Bergwacht Füssen waren die Bergsteiger aus dem Großraum München auf dem Zwölf-Apostel-Grat zwischen Pilgerschrofen und Säuling unterwegs. Wegen der winterlichen Verhältnisse und der rasch einsetzende Dunkelheit entschieden sich die beiden, ihre Tour kurz vor dem Säuling abzubrechen. Sie seilten sich durch steiles und felsdurchsetztes Gelände nach Norden ab. Dabei verklemmte sich ein Knoten und die Männer steckten in der Wand fest.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat