Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Pandemie

So ist die aktuelle Corona-Lage in den Allgäuer Kliniken

Corona Intensivstadtion

Die Corona-Lage an den Allgäuer Kliniken hat sich seit dem Jahreswechsel etwas entspannt. Dennoch rechnen Mediziner und andere Klinikverantwortliche mit einem erneuten Anstieg der Fallzahlen. Sie verweisen dabei auch auf den vergleichsweise hohen Anteil an Ungeimpften in der Region.

Bild: Ralf Lienert (Symbol)

Die Corona-Lage an den Allgäuer Kliniken hat sich seit dem Jahreswechsel etwas entspannt. Dennoch rechnen Mediziner und andere Klinikverantwortliche mit einem erneuten Anstieg der Fallzahlen. Sie verweisen dabei auch auf den vergleichsweise hohen Anteil an Ungeimpften in der Region.

Bild: Ralf Lienert (Symbol)

Im Vergleich zum Dezember nahm die Zahl der Covid-Patienten im Allgäu deutlich ab. Die Verantwortlichen rechnen damit, dass sich dies bald wieder ändern wird.
12.01.2022 | Stand: 19:34 Uhr

„Noch ist die Omikron-Welle nicht in unseren Häusern angekommen. Wir gehen aber davon aus, dass sie kommen wird“, sagt Dr. Florian Wagner, Chefarzt beim Klinikverbund Allgäu. In anderen Allgäuer Krankenhäusern sieht die Situation ähnlich aus: Seit dem Jahreswechsel hat sich die Corona-Lage etwas entspannt, doch eine erneute Verschärfung scheint nur eine Frage der Zeit. „Man muss befürchten, dass sich die Zahlen in den nächsten vier Wochen wieder vervielfachen“, sagt Professor Helmut Diepolder, Pandemiebeauftragter am Kaufbeurer Klinikum.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar