Baustelle in Marktoberdorf - hier aktuelle Bilder der Bauarbeiten

Großbaustelle in Marktoberdorf: Wann sind alle Straßen fertig?

Noch auf Hochtouren wird an den Einmündungen der Brückenstraße in die J.-G.-Fendt- bzw. Iglauer Straße gearbeitet. Doch nicht mehr lange.

Noch auf Hochtouren wird an den Einmündungen der Brückenstraße in die J.-G.-Fendt- bzw. Iglauer Straße gearbeitet. Doch nicht mehr lange.

Bild: Heiko Wolf

Noch auf Hochtouren wird an den Einmündungen der Brückenstraße in die J.-G.-Fendt- bzw. Iglauer Straße gearbeitet. Doch nicht mehr lange.

Bild: Heiko Wolf

Die Marktoberdorfer Brückenstraße ist fertig, aber an den Einmündungen wird noch gebaut. Können Autofahrer in Marktoberdorf bald aufatmen?
22.09.2022 | Stand: 12:47 Uhr

Autofahrerinnen und Autofahrer in Marktoberdorf sollen im Bereich der frischsanierten Brückenstraße bald noch mehr aufatmen können: „Ich gehe davon aus, dass die Einmündung Iglauer Straße bis Ende dieser Woche fertig asphaltiert – und damit dann wieder regulär zweispurig befahrbar ist“, sagt Mareile Hertel, die Leiterin des städtischen Tiefbauamtes. Die zehn bis zwölf Zentimeter dicke Binderschicht sei weitgehend aufgebracht, nur die obere Deckschicht fehle noch. (Lesen Sie dazu auch: Marktoberdorfer Brückenstraße: Endlich rollt der Verkehr wieder.)

Die Fertigstellung der Einmündung Iglauer Straße nimmt Druck aus dem Kessel

Die Fertigstellung dieser wichtigen Einmündung in die Brückenstraße mit dem Postzustellstützpunkt, dem Jobcenter und vielen Gewerbebetrieben nehme nun weiter „Druck aus dem Kessel“ der Straßengroßbaustelle. „Deshalb hatte die Iglauer Straße jetzt auch Priorität.“ Zumal es sich bei ihr um eine Einbahnstraße ohne weitere Anfahr-Möglichkeit handle, wie Hertel betont. „Dagegen lässt sich der gesperrte Einmündungsast Johann-Georg-Fendt-Straße mithilfe der Sudetenstraße umfahren.“

Dennoch sollen laut Bauzeitenplan auch die Straßenbauarbeiten an dieser Einmündung eine Woche später, also bis Monatsende, beendet sein. „Wir gehen davon aus, dass wir mit der Maßnahme Brückenstraße bis zum Monatswechsel insgesamt planmäßig fertig werden“, sagt die Leiterin der Tiefbauverwaltung. So lange das Wetter nicht zu unbeständig werde. „Wir hatten ja schon erste Frostnächte. Aber tagsüber geht es zum Glück gerade ganz gut voran.“

Bilderstrecke

Mit Hochtouren geht es voran mit den Straßenbauarbeiten in Marktoberdorf

Fallen die lästigen Baustellenampeln in der Brückenstraße jetzt gleich weg?

Hertel versichert auch, dass die Verantwortlichen gemäß Bauzustand immer wieder prüfen, ob man die Verkehrsregelung an der Baustelle etwas lockern könne, also beispielsweise das Schalten der ein oder anderen Baustellenampel verzichtbar sei. (Lesen Sie auch: Welche Probleme die Großbaustelle in der Stadt mit sich brachte.)

Zugleich verweist sie im Namen der Stadt aber auf die nötige Sicherung der Bauarbeiter („das Baufeld in der Johann-Georg-Fendt-Straße ist noch sehr groß“) sowie etwa der Fußgänger. „Die Gehwege sind ja bislang auch noch nicht wiederhergestellt an den Einmündungen.“

Anlieger aus der Iglauer und Waldmünchener Straße müssen die Chance haben, einzubiegen

Lesen Sie auch
##alternative##
Baustelle Brückenstraße

Marktoberdorfer Brückenstraße: Endlich rollt der Verkehr wieder

Vor allem aber müssten die Autofahrer, die mit hoher Frequenz aus den Einmündungen Iglauer- oder Waldmünchener Straße in die vorfahrtsberechtigte Brückenstraße einbiegen, eine vernünftige Chance dazu haben. Das zu garantieren, gehe aktuell eben noch zu Lasten des normalen Ost-West-Verkehrs in der Brückenstraße, der durch Baustellenampeln gebremst wird. Dort hat also beim Geradeausfahren immer noch nur eine Fahrtrichtung „Grün“, während die andere bei den langen „Rot“-Phasen anhalten muss.

Noch ist die Einmündung der Johann-Georg-Fendt- in die Brückenstraße eine Baustelle.
Noch ist die Einmündung der Johann-Georg-Fendt- in die Brückenstraße eine Baustelle.
Bild: Heiko Wolf

Dank des Baustellenendes soll sich dieses Problem aber bald erledigt haben. Wie mehrmals berichtet, dauern jedoch die Straßen-, Wasserleitungs- und Kanalarbeiten in der J.-G.-Fendt-Straße selbst dann noch bis November an.