Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Rückkehr in die Bayernpartei

Comeback mit 71: Peter Fendt mischt wieder mit in der Marktoberdorfer Stadtpolitik

Rücktritt vom Austritt: Der Marktoberdorfer Peter Fendt kehrt zurück in die Bayernpartei und hat Ambitionen.

Rücktritt vom Austritt: Der Marktoberdorfer Peter Fendt kehrt zurück in die Bayernpartei und hat Ambitionen.

Bild: Ambrosch (Archiv)

Rücktritt vom Austritt: Der Marktoberdorfer Peter Fendt kehrt zurück in die Bayernpartei und hat Ambitionen.

Bild: Ambrosch (Archiv)

Ex-Stadtrat Peter Fendt hatte im Streit hingeworfen. Nun ist der Marktoberdorfer mit Ambitionen in der Bayernpartei zurück. Die Parteispitze ist distanziert.
03.05.2022 | Stand: 04:00 Uhr

Der langjährige Marktoberdorfer Stadtrat Peter Fendt nimmt Abschied vom Abschied und kehrt auf die kommunalpolitische Bühne zurück. Fendt war im Sommer 2019 nach internen Querelen aus der Bayernpartei ausgetreten und nach der Kommunalwahl 2020 in den politischen Ruhestand gegangen. Nun ist er zurück in der Partei, die er als „politische Heimat“ bezeichnet und deren Galionsfigur er über viele Jahre war. In der Bayernpartei will der 71-Jährige nun wieder Verantwortung übernehmen: Fendt strebt die Wahl zum Ortsvorsitzenden an. Sein Ziel: Der Bayernpartei wieder zu mehr politischem Gewicht zu verhelfen.