Infos zu Restaurants, Hotels und Fitnessstudios

Inzidenz unter 1000: Das Ostallgäu darf lockern

Corona-Regeln im Ostallgäu: Noch gelten scharfe Beschränkungen. Doch das könnte sich bald ändern. Was muss dafür passieren?

Corona-Regeln im Ostallgäu: Noch gelten scharfe Beschränkungen. Doch das könnte sich bald ändern. Was muss dafür passieren?

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolfoto)

Corona-Regeln im Ostallgäu: Noch gelten scharfe Beschränkungen. Doch das könnte sich bald ändern. Was muss dafür passieren?

Bild: Sven Hoppe, dpa (Symbolfoto)

Corona-Regeln im Ostallgäu: Ab Donnerstag dürften Restaurants, Hotels und Fitnessstudios im Ostallgäu wieder öffnen. Verkünden muss das der Landkreis.
01.12.2021 | Stand: 08:34 Uhr

Update, Mittwoch, 1. Dezember: Auch am fünften Tag in Folge liegt das Ostallgäu unter der Hotspot-Marke von 1000. Diese Regeln dürften ab Donnerstag gelten.

Im Ostallgäu gelten auch am Dienstag noch besonders harte Corona-Regeln. Restaurants sind zu, Hotels für Urlauber geschlossen, Sporthallen und Fitnessstudios sind dicht. Doch das könnte sich bald ändern.

Vergleichsweise hoch ist der Inzidenzwert im Ostallgäu zwar noch immer - heute am Dienstag bei 947,1 - doch liegt er seit vier Tagen eben unter der Hotspot-Marke von 1000. Wann ändern sich die Regeln und was muss dafür passieren? So ist der Fahrplan.

Corona-Regeln im Ostallgäu: Wann endet der Lockdown?

  • Liegt das Ostallgäu am Mittwoch unter dem Inzidenzwert von 1000, ist eine Regel-Änderung möglich.
  • Bis spätestens Mittwochnachmittag gibt das Landratsamt Ostallgäu dann bekannt, dass die Corona-Beschränkungen gelockert werden. Das erfahren Sie natürlich bei allgaeuer-zeitung.de.
  • Ab wann gelten die Lockerungen? „Ab Mitternacht“, sagt Stefan Leonhart, Pressesprecher des Landratsamtes.

Dann dürften beispielsweise Restaurants und Cafés für geimpfte und genesene Menschen wieder öffnen. Kinos, Theater, Museen und Fitnessstudios können mit der 2G-Plus-Regel ebenfalls wieder aufmachen - genauso wie Volkshochschulen und Fahrschulen und zum Beispiel die Therme in Schwangau. Ostallgäuer Hotels dürften wieder Urlauber empfangen.

Einsam ist es im Ostallgäuer Lockdown. Wo sonst Touristen in Scharen anstehen - wie hier am Kartenautomaten fürs Schloss Neuschwanstein - ist kaum Verkehr.
Einsam ist es im Ostallgäuer Lockdown. Wo sonst Touristen in Scharen anstehen - wie hier am Kartenautomaten fürs Schloss Neuschwanstein - ist kaum Verkehr.
Bild: Benedikt Siegert

Lesen Sie auch
##alternative##
Corona im Landkreis Lindau

"Mitten in der Sommerwelle": Wie sich die Corona-Lage im Landkreis Lindau verschärft

An den Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte ändert sich allerdings nichts. Wie gehabt dürfen sich nur fünf nicht-geimpfte aus zwei Haushalten treffen. Ausgenommen sind hier Kinder unter 12 Jahren und Genesene.

Was passiert, wenn die Inzidenz im Ostallgäu wieder über 1000 liegt?

Sollte die Inzidenz am Mittwoch wieder über dem Hotspot-Wert von 1000 liegen, beginnt die fünf-Tage-Frist von Neuem. Heißt: Frühestens ab dem nächsten Dienstag, 7. Dezember, dürfte gelockert werden.

Lesen Sie auch: