Diesen Artikel lesen Sie nur mit
133 Paare trauen sich

Coronapandemie schreckt Heiratswillige in Marktoberdorf nicht ab

Sehr romantisch ging es bei der Hochzeit von Jennifer (geborene Anders-Treutlein) und Martin Nowak aus Marktoberdorf zu. Die 24-Jährige und der 27-Jährige heirateten am 21. August 2020 auf dem Ettwieser Weiher.

Sehr romantisch ging es bei der Hochzeit von Jennifer (geborene Anders-Treutlein) und Martin Nowak aus Marktoberdorf zu. Die 24-Jährige und der 27-Jährige heirateten am 21. August 2020 auf dem Ettwieser Weiher.

Bild: Vivienne Kahl

Sehr romantisch ging es bei der Hochzeit von Jennifer (geborene Anders-Treutlein) und Martin Nowak aus Marktoberdorf zu. Die 24-Jährige und der 27-Jährige heirateten am 21. August 2020 auf dem Ettwieser Weiher.

Bild: Vivienne Kahl

Trotz Corona haben sich 2020 in Marktoberdorf 133 Paare das Jawort gegeben. Damit stagniert die Zahl der Hochzeiten auf hohem Niveau. Wie es mit Babys aussieht.
20.01.2021 | Stand: 18:09 Uhr

Da staunt sogar die erfahrene Marktoberdorfer Standesbeamtin: 133 Ehepaare, nur eines weniger als im Vorjahr, sind 2020 im Standesamtsbezirk Marktoberdorf eine Ehe eingegangen. „Damit hätten wir im Pandemiejahr nicht gerechnet“, sagt Standesamtsleiterin Inge Hofbauer. „Die Leute wollen aber heiraten.“ Obwohl das Heiraten seit Corona aufgrund all der gesetzlichen Einschränkungen – von sehr begrenzter Gästezahl bis Maskenpflicht – alles andere als einfach ist.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat