Öffentlicher Nahverkehr

Das Busfahren wird im Ostallgäu ab 1. Januar teurer

�PNV Busverkehr überregional

Fahrten mit dem Bus kosten ab Januar im Ostallgäu mehr.

Bild: Mathias Wild (Symbolfoto)

Fahrten mit dem Bus kosten ab Januar im Ostallgäu mehr.

Bild: Mathias Wild (Symbolfoto)

Zum Jahresbeginn steigt der Preis für Fahrten im Ostallgäu um durchschnittlich 3,5 Prozent. Wie die Erhöhung begründet wird.
02.05.2021 | Stand: 13:26 Uhr

Die Verkehrsunternehmer der Ostallgäuer Verkehrs Gemeinschaft (OVG) erhöhen den Bustarif ab dem 1. Januar 2021 um durchschnittlich rund 3,5 Prozent.

Diese „moderate Erhöhung“ nach 18 Monaten ist notwendig, um die Kostenentwicklung in der Busbranche abzufangen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes Ostallgäu. Die Tariferhöhung wurde bereits durch die Regierung von Schwaben geprüft und genehmigt.

Die neuen Preise der einzelnen Fahrscheine können auf den Internetseiten der Busunternehmer eingesehen und im Service-Zentrum Kaufbeuren unter Telefon 08341/809519 erfragt werden.