Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Heimatgeschichte

Der Marktoberdorfer Kaspar Julius: hochgelehrter Priester und Sprachgenie

Ganz in der Nähe des Elternhauses von Dr. Kaspar Julius residierte der urige „Keller-Toene“, der Wirt des „Sailer-Kellers“, auf dem Bild an seinem Pavillon an der Allee.

Ganz in der Nähe des Elternhauses von Dr. Kaspar Julius residierte der urige „Keller-Toene“, der Wirt des „Sailer-Kellers“, auf dem Bild an seinem Pavillon an der Allee.

Bild: Archiv Baumgartner

Ganz in der Nähe des Elternhauses von Dr. Kaspar Julius residierte der urige „Keller-Toene“, der Wirt des „Sailer-Kellers“, auf dem Bild an seinem Pavillon an der Allee.

Bild: Archiv Baumgartner

Geboren wurde der Handwerkersohn, als  die USA den Russen Alaska abkauften. Doch den Oberdorfer zog es nach Rom und München. Wie der Seelsorger durch den Ersten Weltkrieg kam.

28.08.2020 | Stand: 06:00 Uhr

Straßennamen erzählen Ortsgeschichte: Eine ganze Reihe bedeutender Persönlichkeiten stecken dahinter. Aber auch Flurnamen sind oft die Namensgeber gewesen. Es ist schon über 30 Jahre her, als Anne Lutz genau diese Geschichten zusammengetragen hat.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat