Diesen Artikel lesen Sie nur mit
High-Tech in Marktoberdorf

Ein Hauch von Star-Wars: So helfen Roboter bei der Arbeit

Mo Roboter neu

Selbstlernender Roboter: (von rechts) Laborleiter Thomas Bongardt, Geschäftsführer Simon Dietrich und ihr Mitarbeiter Roman Mair von „Azero“ (Applikationszentrum für Robotik) zeigen, was einer ihrer metallenen Schützlinge so kann.

Bild: Heiko Wolf

Selbstlernender Roboter: (von rechts) Laborleiter Thomas Bongardt, Geschäftsführer Simon Dietrich und ihr Mitarbeiter Roman Mair von „Azero“ (Applikationszentrum für Robotik) zeigen, was einer ihrer metallenen Schützlinge so kann.

Bild: Heiko Wolf

Marktoberdorf soll sich mithilfe der Firma Azero zum Robotikstandort entwickeln. Experten sagen Unternehmen, wie Roboter zum Personal-Ersatz werden können.
22.01.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Was bewegt zwei Roboter- und Raumfahrt-Fachleute dazu, ihre Jobs bei Branchenriesen wie MT Aerospace und Kuka zu kündigen, um in Marktoberdorf ein Anwendungszentrum für Robotik zu gründen? Hat der eine, Prof. Dr. Simon Dietrich, doch eben noch den Produktionsanlauf für die Rakete Ariane 6 mitgestaltet. Der andere, Dr. Thomas Bongardt, kümmerte sich zuletzt etwa um Robotikanwendungen in der Medizintechnik.