Verbrauchermesse

Erlebnismesse "MIR" in Marktoberdorf: 210 Aussteller im Modeon und ein buntes Programm

Die MIR zog in den vergangenen Jahren jeweils zehntausend Besucherinnen und Besucher an.

Die MIR zog in den vergangenen Jahren jeweils zehntausend Besucherinnen und Besucher an.

Bild: Mathias Wild (Archivbild)

Die MIR zog in den vergangenen Jahren jeweils zehntausend Besucherinnen und Besucher an.

Bild: Mathias Wild (Archivbild)

Nach zwei Jahren Pause findet erstmals wieder die „MIR“ im Modeon Marktoberdorf statt. Besuchern ist eine Menge geboten. Alle Informationen im Überblick.
28.07.2022 | Stand: 17:01 Uhr

Nach mittlerweile zwei Jahren Zwangspause findet 2022 wieder die Ausstellungs- und Erlebnismesse „Miteinander in der Region“ (MIR) in Marktoberdorf statt. Von Freitag, 29. Juli, bis Sonntag, 31. Juli, präsentieren sich 210 Aussteller aus der Region im Modeon. Den Besucherinnen und Besuchern wird zudem ein buntes Rahmenprogramm geboten.

Die MIR ist ein fester Programmpunkt im Ostallgäuer Veranstaltungskalender. Jedes Jahr findet die Messe abwechselnd in Kaufbeuren oder Marktoberdorf statt. Über zehntausend Besucher zog sie jeweils in den vergangenen Jahren an. Bereits 2020 wurde die Großveranstaltung wegen der Pandemie abgesagt. 2021 organisierte erstmals der Veranstalter Mattfeldt & Sänger die MIR, musste sie jedoch aufgrund der Corona-Pandemie auf 2022 verschieben.

Modeon in Marktoberdorf öffnet die Türen für die Verbrauchermesse "MIR"

In zwei Wochen ist es nun soweit: Die Messe öffnet erstmals wieder ihre Tore und das Modeon verwandelt sich, wie Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell es formuliert, „zum größten Marktplatz im Ostallgäu“. Hinter den Unternehmen liegen schwere Corona-Jahre. „Derzeit können wir den vollen Umfang der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie noch nicht absehen“, sagt Hell. „Aber wir können festhalten: Unsere Unternehmen mit ihren Arbeitnehmern haben die Krise bislang gut gemeistert.“ Darauf könne man stolz sein.

Besucher können online einen Termin vereinbaren

Die Aussteller präsentieren auf der Messe die neusten Trends und Innovationen. Nach Angaben des Veranstalters geht es beispielsweise um die Themen Haus und Energie, Sport und Gesundheit, Marktplatz der Region, Mobilität sowie Freizeit und Reisen. Besucher haben erstmals wieder die Möglichkeit, sich vor Ort mit den Ausstellern auszutauschen. Auf der Internetseite des Veranstalters gibt es die Möglichkeit, im Vorfeld einen Termin mit dem gewünschten Ansprechpartner zu vereinbaren. Messebesucher können aus der Ausstellerliste ihr Wunschunternehmen auswählen und per Mausklick Messetag und Uhrzeit festlegen.

Am Samstag und Sonntag bietet die Messe zudem einige Vorträge zu unterschiedlichen Themen an. Robert Kopp vom Kopp Immobilien- und Sachverständigenbüro referiert beispielsweise über den Einfluss des Kriegs in der Ukraine auf den Immobilienmarkt.

Lesen Sie auch
##alternative##
Aussteller und Öffnungzeiten

Erlebnismesse MIR in Marktoberdorf eröffnet: Das ist die nächsten Tage geboten

Auch für die kleinen Besucher ist mit einer Hüpfburg, Kinderschminken und einem Spielprogramm Unterhaltung geboten. Auf der Festwiese und der Bühne spielen am Wochenende einige Gruppen. Am Sonntag treten die Stadtkapelle Marktoberdorf und das Jugendblasorchester Marktoberdorf auf. Der Eintritt ist für Messebesucher kostenlos.