Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Immobilienpreise

Fürs Traumhaus müssen Bauherren im Ostallgäu immer mehr Geld hinlegen

Wer im Ostallgäu ein Grundstück sucht oder bauen will, muss immer tiefer in die Tasche greifen. Dies geht aus dem Grundstücksmarktbericht hervor.

Wer im Ostallgäu ein Grundstück sucht oder bauen will, muss immer tiefer in die Tasche greifen. Dies geht aus dem Grundstücksmarktbericht hervor.

Bild: Daniel Maurer

Wer im Ostallgäu ein Grundstück sucht oder bauen will, muss immer tiefer in die Tasche greifen. Dies geht aus dem Grundstücksmarktbericht hervor.

Bild: Daniel Maurer

Im Ostallgäu kosten Häuser und Grundstücke deutlich mehr als noch vor wenigen Jahren. Wo Immobilien in der Region noch günstiger zu haben sind.
11.01.2021 | Stand: 18:06 Uhr

Wer im Ostallgäu ein Grundstück sucht oder bauen will, muss immer tiefer in die Tasche greifen. Dies geht aus dem zweiten Grundstücksmarktbericht hervor, in dem der Gutachterausschuss des Landkreises Ostallgäu detailliert den regionalen Grundstücksmarkt in den Jahren 2018 und 2019 analysiert. Wichtigstes Ergebnis für 2019: Es werden weniger Grundstücke und Immobilien verkauft, gleichzeitig wird dafür mehr Geld ausgegeben. Das bedeutet „weiterhin steigende Preise bei Wohnimmobilien“, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamts.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat