Betrug abgewendet

Telefonbetrüger scheitern an Rentnerin in Görisried

Eine vermeintliche Polizeibeamtin rief eine Seniorin in Görisried an.

Eine vermeintliche Polizeibeamtin rief eine Seniorin in Görisried an.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

Eine vermeintliche Polizeibeamtin rief eine Seniorin in Görisried an.

Bild: Karl-Josef Hildenbrand, dpa (Symbolbild)

In Görisried ist eine Rentnerin einem Betrugsversuch entgangen. Eine falsche Kriminalbeamtin rief die Frau an, doch die 83-Jährige reagierte gekonnt.
15.04.2021 | Stand: 16:15 Uhr

Eine Rentnerin ist in Görisried am Mittwochvormittag erfolgreich einem Betrug entgangen. Wie die Polizei mitteilte, rief eine Frau die 83-Jährige an und gab sich als Kriminalbeamtin aus. Sie erzählte der Rentnerin, dass in der Nachbarschaft ein Einbrecher festgenommen worden sei.

Falsche Polizeibeamte erzählen von angeblichem Einbruch

Laut Polizei wird den Angerufenen im weiteren Gespräch üblicherweise mit einem möglichen Einbruch im eigenen Haus Angst gemacht. Die vermeintlichen Polizeibeamten bieten am Telefon an, Geld, Schmuck oder Wertsachen abzuholen. Die 83-Jährige fiel jedoch nicht auf die Betrugsmasche herein, weshalb die Anruferin schließlich auflegte.

Lesen Sie auch: Telefonbetrug im Allgäu: Falsche Enkel, falscher Unfall, falsche Polizeibeamte