Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Belastungsgrenze erreicht

Gesundheitsamt in Marktoberdorf arbeitet am Limit

Corona Testzentrum Abstrich Test

Rita Herz nimmt im Corona-Testzentrum in Marktoberdorf einen Abstrich.

Bild: Dirk Ambrosch

Rita Herz nimmt im Corona-Testzentrum in Marktoberdorf einen Abstrich.

Bild: Dirk Ambrosch

Wieviele Corona-Kontakte die Fallermittler  der Ostallgäuer Behörde nachverfolgen müssen.  Und: Gibt es noch genügend Kapazitäten für Corona-Tests?
31.10.2020 | Stand: 06:30 Uhr

Aufgrund der massiv gestiegenen Infektionszahlen in der Corona-Krise arbeitet das Ostallgäuer Gesundheitsamt an der Grenze des Machbaren. „Die Belastungssituation ist sehr hoch, inzwischen sogar noch weit höher als im Frühjahr“, sagt der Sprecher des Landratsamtes, Thomas Brandl. Das Gesundheitsamt hat Unterstützung von Bundeswehr, Polizei und anderen staatlichen Behörden erhalten. Seit dieser Woche ist die Zahl der Mitarbeiter auf etwa 100 angewachsen. Das Corona-Testzentrum in Marktoberdorf kann dagegen die anfallenden Tests derzeit noch gut bewältigen. (Corona-Test im Allgäu: Wo kann ich mich testen lassen, wo muss ich mich anmelden?)

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat