Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Unterricht in Corona-Zeiten

Ostallgäuer Grundschulen im Corona-Modus: Wie neue Ideen fürs Lernen entstehen

Auch im Ostallgäu sind die Grundschulen im Corona-Modus. Das Tablet ist für den Distanzunterricht selbst für die Kleinen unverzichtbar geworden.

Auch im Ostallgäu sind die Grundschulen im Corona-Modus. Das Tablet ist für den Distanzunterricht selbst für die Kleinen unverzichtbar geworden.

Bild: Armin Weigel/dpa (Symbolfoto)

Auch im Ostallgäu sind die Grundschulen im Corona-Modus. Das Tablet ist für den Distanzunterricht selbst für die Kleinen unverzichtbar geworden.

Bild: Armin Weigel/dpa (Symbolfoto)

Auch an Grundschulen sind Tablet und PC im Distanzunterricht unverzichtbar. Wie sie in Stötten und Leuterschach den Kinder nützen und was das für Lehrer heißt.
12.01.2021 | Stand: 19:53 Uhr

Not macht erfinderisch. Oder man macht aus ihr eine Tugend. Wie auch immer. Ideen sind in Zeiten von Corona, Lockdown und Unterricht zu Hause gefragt, um gerade Grundschülern das Wissen zu vermitteln, das sie für ihren weiteren Lebensweg brauchen. Beispiel Grundschule Stötten: Haben sich die Erstklässler im Frühjahr noch per Telefon gegenseitig Geschichten vorgelesen, zeigen sie nun in Kleingruppen von fünf Mädchen und Buben per Videokonferenz an PC oder Tablet ihre Fortschritte. Sie können sich gleich gegenseitig korrigieren oder loben – vor allem aber: „Sie sehen sich“, sagt Schulleiterin Simone Dosch. Das sei eine unglaubliche Motivation für die Kinder. „Ich bin erstaunt, was man aus dem Distanzunterricht alles herausholen kann.“

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat