Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Kino-Film über das Leben auf Allgäuer Alpen

"Im Berg dahuim": Ein Blick hinter die Kulissen des Films

Mit ihrem Film „Im Berg dahuim“ dokumentieren die Regisseure Thomas Rickenmann und Rahel von Gunten das Leben auf den Allgäuer Alpen. Sie zeigten die Doku im Rahmen der Allgäuer Filmkunstwochen in der Filmburg. Das Foto zeigt eine Szene, die beim Viehscheid in Oberstdorf entstanden ist.

Mit ihrem Film „Im Berg dahuim“ dokumentieren die Regisseure Thomas Rickenmann und Rahel von Gunten das Leben auf den Allgäuer Alpen. Sie zeigten die Doku im Rahmen der Allgäuer Filmkunstwochen in der Filmburg. Das Foto zeigt eine Szene, die beim Viehscheid in Oberstdorf entstanden ist.

Bild: ExtraMileFiles GmbH

Mit ihrem Film „Im Berg dahuim“ dokumentieren die Regisseure Thomas Rickenmann und Rahel von Gunten das Leben auf den Allgäuer Alpen. Sie zeigten die Doku im Rahmen der Allgäuer Filmkunstwochen in der Filmburg. Das Foto zeigt eine Szene, die beim Viehscheid in Oberstdorf entstanden ist.

Bild: ExtraMileFiles GmbH

In der Filmburg in Marktoberdorf erzählen die Regisseure Thomas Rickenmann und Rahel von Gunten Überraschendes über die Entstehung des Films "Im Berg dahuim".
13.10.2020 | Stand: 05:16 Uhr

Mit einem herzlichen „Grüezi“ aus der Schweiz begrüßen die Filmemacher Thomas Rickenmann und Rahel von Gunten die Kinobesucher in der Filmburg in Marktoberdorf. Die Premiere der Dokumentation „Im Berg dahuim“ ist gut besucht und der Saal ist so voll wie es in Corona-Zeiten möglich ist. Im anschließenden Filmgespräch mit den Regisseuren haben die Zuschauer die Möglichkeit, hinter die Kulissen zu blicken.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat