Polizei

Warum ein junger Feuerwehrmann aus Marktoberdorf bei einem Unfalleinsatz Pech hat

Bei einem Verkehrsunfall bei Marktoberdorf sind zwei Menschen verletzt worden. Auch ein junger Feuerwehrmann wollte helfen. Doch er hatte Pech.

Bei einem Verkehrsunfall bei Marktoberdorf sind zwei Menschen verletzt worden. Auch ein junger Feuerwehrmann wollte helfen. Doch er hatte Pech.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Bei einem Verkehrsunfall bei Marktoberdorf sind zwei Menschen verletzt worden. Auch ein junger Feuerwehrmann wollte helfen. Doch er hatte Pech.

Bild: Alexander Kaya, dpa (Symbolbild)

Nahe Marktoberdorf sind ein Transporter und ein Personenwagen zusammengestoßen. Ein junger Feuerwehrmann will helfen. Was ihm dabei passiert ist.
04.07.2021 | Stand: 16:51 Uhr

Zwei Personen sind bei einem Unfall auf der Kreisstraße zwischen dem Altdorfer Kreisel (Gemeinde Biessenhofen, Ostallgäu) und Bertoldshofen verletzt worden. Zu dem Einsatz wurde auch die Feuerwehr Marktoberdorf gerufen. Einer der Helfer hatte dabei besonderes Pech.

Zusteller fährt Auto in die Seite

Laut Polizei Marktoberdorf wollte ein 49-jähriger Paketausfahrer mit seinem Kleintransporter die Kreisstraße OAL 5 in Richtung Kreen queren. Dabei übersah er einen von rechts kommenden und vorfahrtberechtigten Wagen und fuhr diesem in die Fahrerseite. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 20.000 Euro.

In Marktoberdorf passiert quasi ein Folgeunfall

Zur Hilfeleistung bei diesem Unfall wurde auch die Marktoberdorfer Wehr alarmiert. Auf dem Weg zum Feuerwehrhaus wollte ein junger Helfer aus einem Grundstück heraus auf die Schwabenstraße auffahren. Dabei übersah er nach Polizeiangaben eine von links in Richtung Ebenhofen fahrende, vorfahrtsberechtigte Autofahrerin und stieß mit ihrem Auto zusammen. Bei dem Unfall wurde die 26-jährige Autofahrerin leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 22.000 Euro.