Kinder-Kultur-Führer für Marktoberdorf

Marktoberdorf mit den Heimat-Scouts erkunden

Ganz interessiert beginnen die Viertklässler der Grundschule Thalhofen im Kinder-Kultur-Führer zu lesen.

Ganz interessiert beginnen die Viertklässler der Grundschule Thalhofen im Kinder-Kultur-Führer zu lesen.

Bild: Fotos: Mona Boos

Ganz interessiert beginnen die Viertklässler der Grundschule Thalhofen im Kinder-Kultur-Führer zu lesen.

Bild: Fotos: Mona Boos

Alle Marktoberdorfer Viertklässler bekommen einen druckfrischen Kinder-Kultur-Führer geschenkt. Wie neben Schülern auch Touristen davon profitieren sollen.
28.11.2020 | Stand: 06:00 Uhr

„Scouts sind Entdecker“, sagte Christoph Thoma, Vorsitzender des Vereins „Kulturwelt Marktoberdorf“. Währenddessen legte er jedem Viertklässler der Grundschule Thalhofen einen Kinder-Kultur-Führer mit dem Titel „Heimat-Scouts unterwegs“ auf den Tisch. „Wir haben Marktoberdorf und Umgebung für euch erkundet.“

Die Heimat-Scouts erkundeten die interessantesten Ecken in Marktoberdorf

Der Kinder-Kultur-Führer ist ein Projekt des Vereins „Kulturwelt Marktoberdorf“. Die Schüler der Don-Bosco-Schule und der Verein waren als Heimat-Scouts unterwegs. Gemeinsam erkundeten sie die interessantesten Stellen in und um Marktoberdorf. Die Texte, Fotos und Berichte zu den Entdeckungen gibt es nun im Kinder-Kultur-Führer zu lesen.

Auch diese Thalhofener Schülerin steckt ihre Nase sofort in den Kinder-Kultur-Führer.
Auch diese Thalhofener Schülerin steckt ihre Nase sofort in den Kinder-Kultur-Führer.
Bild: Mona Boos

Alle Schüler und Touristen in Marktoberdorf sollen versorgt sein

Bereits seit Beginn der Sommerferien gibt es die Broschüre zum kostenlosen Download im Internet. Im September ging der Kinder-Kultur-Führer in den Druck. Vergangene Woche verteilten Christoph Thoma und Lucia Golda die Exemplare an den Marktoberdorfer Schulen. Alle weiterführenden Schulen wurden laut Thoma klassenweise beliefert, mit zusätzlichen Heften für die Schulbibliothek und die Lehrer. In den vierten Klassen der Marktoberdorfer Grundschulen und der Don-Bosco-Schule bekam jeder Schüler ein eigenes Exemplar geschenkt. „Das passt sehr gut, denn in der vierten Klasse steht ,Heimatkunde’ groß im Lehrplan.“ Damit könne die Broschüre auch als Lehrmittel dienen. „So sollten alle gut versorgt sein“, sagte Thoma. Zusätzlich sollen in Gasthäusern und Pensionen in und um Marktoberdorf Exemplare für Touristen zur Verfügung stehen. „So können auch Familien mit Kindern unsere Stadt entdecken.“

So sieht das Cover des Hefts aus.
So sieht das Cover des Hefts aus.
Bild: Mona Boos

Ein Gemeinschaftsprojekt

An der Entstehung beteiligt waren neben dem Verein „Kulturwelt Marktoberdorf“ und der Don-Bosco-Schule auch die Stadt Marktoberdorf, der Gemeinschaft der Gästeführer und der Theaterschule „Mobilé“. Finanzielle Unterstützung erhielt der Verein von der Sparkasse Allgäu.

Lesen Sie auch
##alternative##
Große Veränderung in der Theaterschule

Ehemalige Theaterschülerin übernimmt Leitung des Mobilé