Kopfverletzung

Marktoberdorfer (86) lenkt einhändig - und verliert die Kontrolle über sein Fahrrad

Wie ein Rentner in Marktoberdorf mit seinem Fahrrad verunglückt ist.

Wie ein Rentner in Marktoberdorf mit seinem Fahrrad verunglückt ist.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Wie ein Rentner in Marktoberdorf mit seinem Fahrrad verunglückt ist.

Bild: Stefan Puchner, dpa (Symbolbild)

Zu einem schweren Fahrradsturz ist es am Sonntagmittag in Marktoberdorf gekommen. Wie ein 86-Jähriger dabei die Kontrolle über seinen Drahtesel verloren hat.
19.07.2021 | Stand: 17:00 Uhr

Am Sonntagmittag war ein 86-jähriger Marktoberdorfer mit seinem Fahrrad auf der Schwabenstraße in Marktoberdorf-Nord unterwegs. Da es zu diesem Zeitpunkt stark regnete, radelte der Rentner mit einem Regenschirm in der Hand.

Der Rettungsdienst bringt den Marktoberdorfer in ein Krankenhaus

Mit nur einer Hand am Lenker verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und kam zu Sturz, woraufhin er sich eine Kopfverletzung zuzog. Der 86-Jährige musste nach dem Unfall zur Behandlung seiner Verletzungen durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.