Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ruanda

Marktoberdorfer engagiert sich in Ostafrika - und erlebt eine Menge

Noah Bieber (links) und sein Studienfreund Jonas (rechts) sind im Oktober nach Ruanda geflogen. Dort halfen sie Rukundo (Mitte), eine Schneiderei aufzubauen.

Noah Bieber (links) und sein Studienfreund Jonas (rechts) sind im Oktober nach Ruanda geflogen. Dort halfen sie Rukundo (Mitte), eine Schneiderei aufzubauen.

Bild: Noah Bieber

Noah Bieber (links) und sein Studienfreund Jonas (rechts) sind im Oktober nach Ruanda geflogen. Dort halfen sie Rukundo (Mitte), eine Schneiderei aufzubauen.

Bild: Noah Bieber

Noah Bieber aus Marktoberdorf reiste im Oktober nach Ruanda in Ostafrika, um seinen Hilfe anzubieten. Was er dort erlebte.
21.12.2021 | Stand: 12:19 Uhr

Seit mehr als zwei Jahren engagiert sich der Marktoberdorfer Noah Bieber im afrikanischen Ruanda (wir berichteten). Im Oktober flog der Student erneut nach Ostafrika und half dort dem jungen Mann Rukundo, eine kleine Schneiderei aufzubauen. Wie es zu diesem Projekt „Hilfe zur Selbsthilfe“ gekommen ist, kann man als Verkettung glücklicher Umstände bezeichnen.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar