Vorfahrt missachtet

Mehrere Unfälle mit Radfahrern im Raum Marktoberdorf: 25-Jähriger muss ins Krankenhaus

Neu-Ulm - Unfall mit Radfahrer am Allgäuer Ring

Ein 25-Jähriger Radfahrer ist in Hattenhofen mit einem Auto zusammengestoßen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein 25-Jähriger Radfahrer ist in Hattenhofen mit einem Auto zusammengestoßen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Im Raum Marktoberdorf ist es zu mehreren Unfällen mit Fahrradfahrern gekommen. In Hattenhofen ist ein 25-Jähriger mit einem Auto zusammengestoßen.
15.09.2021 | Stand: 15:37 Uhr

Am Dienstag haben sich im Raum Marktoberdorf drei Unfälle mit Fahrradfahrern ereignet. Dabei ist unter anderem ein 25-Jähriger verletzt worden. Der junge Mann war nach Angaben der Polizei mit einem Auto zusammengestoßen und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

1500 Euro Schaden bei Unfall in Hattenhofen

Der Radfahrer bog am Dienstagmittag in die Hattenhofener Straße ab. Wie die Polizei mitteilt, missachtete der Fahrradfahrer dabei die Vorfahrt eines 20-jährigen Autofahrers. Dieser konnte nicht mehr bremsen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der 25-Jährige leicht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Am Dienstagmorgen fuhr eine 36-jährige Frau mit ihrem Pedelec auf dem Radweg am Mühlsteig in Marktoberdorf. Beim Überqueren der Straße missachtete sie die Vorfahrt einer 41-jährigen Autofahrerin. Diese konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zu einem Zusammenstoß. Die Pedelecfahrerin stürzte über die Motorhaube und verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Radfahrer kollidiert mit 99-Jährigem im Krankenhausstuhl

In Biessenhofen ist am Dienstagmorgen ein 63-jähriger Radler mit einem 99-Jährigem in einem Krankenfahrstuhl zusammengestoßen. Der Radfahrer war laut Polizei auf der linken Seite des Rubihornwegs unterwegs und bog nach links in die Nebelhornstraße ab. Dabei kollidierte er mit dem 99-Jährigen, der vorschriftsgemäß auf der rechten Straßenseite unterwegs war. Es entstand ein Schaden in Höhe von 700 Euro. Verletzt wurde niemand.