Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nach Pleite von Billiganbietern

Preisschock auch für Gaskunden im Ostallgäu

Gasherd

Unruhige Zeiten am Gasmarkt. Einige Versorger werfen ihre Kunden raus und die Preise steigen immer weiter.

Bild: Marijan Murat, dpa (Symbolfoto)

Unruhige Zeiten am Gasmarkt. Einige Versorger werfen ihre Kunden raus und die Preise steigen immer weiter.

Bild: Marijan Murat, dpa (Symbolfoto)

Einige Unternehmen beliefern ihre Kunden im Ostallgäu nicht mehr mit Erdgas. Für sie springt jetzt Erdgas Schwaben ein. Das hat aber seinen Preis.
05.01.2022 | Stand: 14:19 Uhr

Seit Monaten kennen die Energiepreise nur eine Richtung – nach oben. Das bereitet einigen Energieanbietern massive Probleme, weil sie sich ihre Gas- und Strommengen für teures Geld kurzfristig an der Energiebörse besorgen müssen. Auf langfristige Verträge, die eine gewisse Preisstabilität garantieren, haben die Billiganbieter oft nicht gesetzt. Mehrere Versorger haben nun die Belieferung ihrer Kunden eingestellt. Einige sind pleite. Zwar muss niemand fürchten, dass er jetzt im Winter in einer kalten Wohnung leben muss. Aber die betroffenen Kunden trifft es schwer am Geldbeutel.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar