Eisige und schneebedeckte Straßen

Schneetreiben sorgt für zahlreiche Unfälle rund um Marktoberdorf

Heftiges Schneegestöber am Montag sorgte für einige Unfalle rund um Marktoberdorf.

Heftiges Schneegestöber am Montag sorgte für einige Unfalle rund um Marktoberdorf.

Bild: Heinz Budjarek

Heftiges Schneegestöber am Montag sorgte für einige Unfalle rund um Marktoberdorf.

Bild: Heinz Budjarek

Eisplatten zerstörten Windschutzscheibe und Autofahrer war mit Sommerreifen unterwegs: Der Wintereinbruch hat im Ostallgäu für Chaos auf den Straßen gesorgt.
01.12.2021 | Stand: 11:18 Uhr

Der Wintereinbruch am Montag hat für Chaos auf den Marktoberdorfer Straßen gesorgt. Eine 46-Jährige geriet laut Polizei auf der Straße zwischen Füssen und Steinbach bei Stötten auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen einen entgegenkommenden Lastwagen. Der Fahrer hatte die Situation bereits rechtzeitig erkannt und vorsorglich gebremst. Bei der Kollision stand der Lastwagen beinahe still, sodass bei dem Unfall niemand verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von 4500 Euro.

Ostallgäu: Lastwagenfahrer verliert Eisplatten

Ein Lastwagenfahrer verlor bei Bertoldshofen Eisplatten, die sich bei dem Schneegestöber auf dem Dach seines Lastwagens gebildet hatten. Laut Polizei rutschten die Platten in dem Moment vom Dach, als eine 37-Jährige mit ihrem VW-Bus entgegenkam. Die Eisstücke durchschlugen die Windschutzscheibe des Busses. Der Fahrer bemerkte das offenbar nicht und fuhr weiter. Ein Zeuge merkte sich allerdings das Kennzeichen des Lastwagens und meldete es der Polizei. Verletzt wurde niemand. (Lesen Sie auch: Plötzlich Winter: Fünf Tipps für einen sanften Start in die weiße Jahreszeit)

Auch zwischen Ruderatshofen und Immenhofen hatten Fahrzeuge Probleme, durch den Schnee zu kommen. Der Winterdienst musste Autos freischaufeln.
Auch zwischen Ruderatshofen und Immenhofen hatten Fahrzeuge Probleme, durch den Schnee zu kommen. Der Winterdienst musste Autos freischaufeln.
Bild: Andreas Filke

Mit Sommerreifen war ein Mann unterwegs, der am Montagmorgen einen Unfall verursachte. Der Autofahrer nahm einer 39-Jährigen beim Abbiegen die Vorfahrt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass er trotz der winterlichen Straßenverhältnisse noch Sommerreifen montiert hatte. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 15.000 Euro. (Lesen Sie auch: Wetter-Ausblick für das Allgäu: Deutscher Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen und Glätte)

Radfahrerin stürzt in Biessenhofen im Schneegestöber

Die Kontrolle über ihr E-Bike verlor eine 29-Jährige am Montagabend in Biessenhofen. Im Schneegestöber stürzte sie bei Altdorf und zog sich dabei einige Prellungen zu.

Lesen Sie auch: