Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Weltreligionen-Festival in Marktoberdorf

So klingen Religionen: Musica Sacra in Marktoberdorf überzeugt auch im Livestream

Eine über 600-jährige Tradition hat die Bambusflöte (Shakuhachi), auf der Mönche des Zen-Buddhismus Meditationsmusik spielen. Vorgeführt wurde diese Kunst beim Eröffnungskontzert des Festivals Musica Sacra von Renkei Hashimoto.

Eine über 600-jährige Tradition hat die Bambusflöte (Shakuhachi), auf der Mönche des Zen-Buddhismus Meditationsmusik spielen. Vorgeführt wurde diese Kunst beim Eröffnungskontzert des Festivals Musica Sacra von Renkei Hashimoto.

Bild: Alfred Michel

Eine über 600-jährige Tradition hat die Bambusflöte (Shakuhachi), auf der Mönche des Zen-Buddhismus Meditationsmusik spielen. Vorgeführt wurde diese Kunst beim Eröffnungskontzert des Festivals Musica Sacra von Renkei Hashimoto.

Bild: Alfred Michel

Viel Technik statt Publikum bei Musika Sacra: Auf dem Programm stehen christliche, buddhistische und Musik der Sufis. Wie die Online-Version ankommt.
25.05.2021 | Stand: 09:00 Uhr

Statt Live-Publikum jetzt also mehr Technik: Etliche Kameras bedient Moritz Vodermeier, am Mischpult hat Tontechniker Arno Jauchmann seine Position eingenommen. Im Foyer sitzen Festival-Mitarbeiter an den Computern, um unter anderem die Chats aufzunehmen. Gleich geht’s los. Die Spannung steigt. Das Eröffnungskonzert des Festivals Musica Sacra International im Saal der Bayerischen Musikakademie in Marktoberdorf wird am Freitagabend zum Erlebnis, und es wird live ins weltweite Netz gestreamt.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat