Trainingsplatz für Fußballer

TSV Marktoberdorf gibt Trainingsplatz ab: So geht es weiter

Momentan wird die Wiese vom städtischen Bauhof gemäht.

Momentan wird die Wiese vom städtischen Bauhof gemäht.

Bild: Heinz Budjarek

Momentan wird die Wiese vom städtischen Bauhof gemäht.

Bild: Heinz Budjarek

Vor einem Jahr hat der TSV Marktoberdorf die Fußballabteilung geschlossen. Das Trainingsgelände lag seitdem brach. Was nun damit passieren soll.
31.08.2022 | Stand: 14:36 Uhr

Die Zukunft ist noch ungewiss: Fußball beim TSV Marktoberdorf ist Geschichte. Der Traditionsverein hat den Spielbetrieb offiziell vor einem Jahr eingestellt.

Was mit dem Platz beim TSV Marktoberdorf passiert

Offen war noch die Frage, was mit dem Trainings- und Ausweichplatz passiert. Das ist seit Kurzem geklärt: Der Verein hat das Gelände an die Stadt zurückgegeben. Die wiederum hat es über Erbpacht weiterverpachtet. Die Eigentümer haben das Grundstück mit der Auflage zur Verfügung gestellt, dass dort Sport betrieben wird. Laut stellvertretendem Bürgermeister Wolfgang Hannig wird Sportbeauftragter Werner Geiger demnächst gemeinsam mit dem FC Thalhofen und dem FSV Marktoberdorf beraten, ob die Vereine das Gelände zum Beispiel für ihre Jugendarbeit benötigen, denn die Zahl der Jugendmannschaften wächst.

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Marktoberdorf informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Marktoberdorf".

Andere Vereine in Marktoberdorf könnten ihn nutzen

Vorerst wird die Wiese vom städtischen Bauhof gepflegt und gemäht. Das war bislang Aufgabe des TSV.

Lesen Sie auch: Kein Fußball mehr beim TSV Marktoberdorf: Das eigentliche Problem liegt viele Jahre zurück

Nach Tor gegen Paris: Sorgen um Kevin Volland