Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Aus der Kindheit

Von verschwundenen Schneepralinen: Unterthingauer Autorin erzählt Weihnachtsgeschichten

2012 gab Rosa Maria Schwab ihr Buch heraus. Damals hielt sie das erste Exemplar noch ungläubig in den Händen.

2012 gab Rosa Maria Schwab ihr Buch heraus. Damals hielt sie das erste Exemplar noch ungläubig in den Händen.

Bild: Alfred Bickel (Archivbild)

2012 gab Rosa Maria Schwab ihr Buch heraus. Damals hielt sie das erste Exemplar noch ungläubig in den Händen.

Bild: Alfred Bickel (Archivbild)

In ihrem Buch „Ein lachendes und ein weinendes Auge“ lässt Rosa Maria Schwab Erinnerungen aufleben. Warum sie Schweineschmalz mit der Weihnachtszeit verbindet.
22.12.2021 | Stand: 08:16 Uhr

Es sind amüsante Erinnerungen und nachdenkliche Geschichten, die Rosa Maria Schwab in ihrem Buch „Ein lachendes und ein weinendes Auge“ festgehalten hat. Seit knapp 45 Jahren lebt Schwab in Unterthingau. Aufgewachsen ist sie in den 1950er-Jahren in Geretshausen, einem Dorf im Landkreis Landsberg am Lech. Anekdoten und Erlebnisse aus ihrer Kindheit hat Schwab in ihrem Buch festgehalten. Darin erinnert sie sich auch an die Weihnachtszeit, die für sie als Kind eine ganz besondere Zeit war.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar