Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Junge Allgäuerinnen im Handwerk

"Wir bilden das erste Mal eine Frau aus"

Anna Hofmann (links) hat am 1. September ihre Ausbildung zur Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei der Firma Epple in Wald begonnen. Alina Wölfel wird bei der „Ideenschreinerei mit Pfiff“ von Bernhard Galster zur Schreinerin ausgebildet.

Anna Hofmann (links) hat am 1. September ihre Ausbildung zur Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei der Firma Epple in Wald begonnen. Alina Wölfel wird bei der „Ideenschreinerei mit Pfiff“ von Bernhard Galster zur Schreinerin ausgebildet.

Bild: Mona Boos, Stefanie Gronostay

Anna Hofmann (links) hat am 1. September ihre Ausbildung zur Anlagenmechanikerin für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bei der Firma Epple in Wald begonnen. Alina Wölfel wird bei der „Ideenschreinerei mit Pfiff“ von Bernhard Galster zur Schreinerin ausgebildet.

Bild: Mona Boos, Stefanie Gronostay

Anna Hofmann und Alina Wölfel machen eine Ausbildung im Handwerk. Vorurteile sind bei ihnen fehl am Platz. "Das sollte im 21. Jahrhundert kein Thema mehr sein."
07.09.2021 | Stand: 08:33 Uhr

412 Auszubildende haben laut Handwerkskammer für Schwaben (HWK) am 1. September im Ostallgäu und in Kaufbeuren eine Lehre im Handwerk begonnen. Auch zwei Ostallgäuerinnen sind darunter: Anna Hofmann startet eine Lehre zur Anlagenmechanikerin und Alina Wölfel eine Lehre zur Schreinerin. Am ersten Tag betreten neben den beiden Frauen auch ihre Ausbildungsbetriebe in Biessenhofen und in Wald Neuland: Denn dort ist es jeweils das erste Mal, dass ein weiblicher Lehrling hinter der Werkbank steht.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar