Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Das Stadtradeln geht in eine neue Runde

Wie drei Marktoberdorfer zu Stars auf dem Fahrrad werden wollen

Mo Stadtradeln

Marco Gellrich, Daniela Epple und Sonja Vogler (von links) heißen die Marktoberdorfer Stadtradeln-Stars 2021. Ab Sonntag werden mehr als 1000 Marktoberdorf in die Pedale treten.

Bild: Heiko Wolf

Marco Gellrich, Daniela Epple und Sonja Vogler (von links) heißen die Marktoberdorfer Stadtradeln-Stars 2021. Ab Sonntag werden mehr als 1000 Marktoberdorf in die Pedale treten.

Bild: Heiko Wolf

Das Stadtradeln geht in Marktoberdorf wieder los. Was drei der über 1000 Teilnehmer antreibt und was sie beim Radfahren in der Stadt und in der Region stört.
10.06.2021 | Stand: 04:15 Uhr

Ab Sonntag werden sich wieder mehr als 1000 Marktoberdorfer beim Stadtradeln abstrampeln. Höchste Zeit, Radler vorzustellen, die beim dreiwöchigen Bundeswettbewerb besonders fleißig in die Pedale treten. Das sind diejenigen, die in den Aktionswochen bis 3. Juli zugunsten der Natur und ihres „Drahtesels“ komplett aufs Auto verzichten wollen. Spannend ist dabei auch, ob diese Stadtradeln-Stars – alle drei sind passionierte Alltags- und Freizeitradler – die autofreie Zeit auch durchhalten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat