Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Ettwieser Weiher

Wie tief muss der "Ette" in Marktoberdorf abgelassen werden?

Es geht auf den Winter zu – und damit auch um die Frage, wie tief der Ettwieser Weiher abgelassen werden kann und muss.

Es geht auf den Winter zu – und damit auch um die Frage, wie tief der Ettwieser Weiher abgelassen werden kann und muss.

Bild: Andreas Filke

Es geht auf den Winter zu – und damit auch um die Frage, wie tief der Ettwieser Weiher abgelassen werden kann und muss.

Bild: Andreas Filke

Es geht gen Winter – und damit um die Frage, wie tief der Ettwieser Weiher abgelassen werden kann und muss. Die Behörden beraten. Was sie beachten müssen.
12.11.2020 | Stand: 18:00 Uhr

So wenig wie möglich, so viel wie nötig: Das sollte Maxime des Handels sein, wenn es nach dem Marktoberdorfer Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell geht. Derzeit sitzen Vertreter der Stadt und der Unteren Naturschutzbehörde (UNB) des Landkreises an einem Tisch und überlegen, wie weit der Ettwieser Weiher über den Winter abgelassen wird. Das Pendel schwingt zwischen Können und Müssen. Schon im Spätsommer waren die Parteien deshalb am Runden Tisch gesessen.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat