Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Das Wetter wird extremer

Wo der Klimawandel auch in Marktoberdorf spürbar ist

Trockene Böden, dann wieder Überschwemmungen: Auch in Marktoberdorf ist der Klimawandel spürbar. Damit beschäftigt sich der Klimastammtisch der Pfarreiengemeinschaft Marktoberdorf.

Trockene Böden, dann wieder Überschwemmungen: Auch in Marktoberdorf ist der Klimawandel spürbar. Damit beschäftigt sich der Klimastammtisch der Pfarreiengemeinschaft Marktoberdorf.

Bild: Michael Nelson (Symbolfoto)

Trockene Böden, dann wieder Überschwemmungen: Auch in Marktoberdorf ist der Klimawandel spürbar. Damit beschäftigt sich der Klimastammtisch der Pfarreiengemeinschaft Marktoberdorf.

Bild: Michael Nelson (Symbolfoto)

Der Klimastammtisch der Pfarreiengemeinschaft Marktoberdorf beschäftigt sich mit der Zukunft der Erde. Was er dabei besprochen hat und welche Tipps er hat.
02.05.2021 | Stand: 18:06 Uhr

Der Klimawandel ist auch vor der eigenen Haustür sichtbar: Auf der Buchel in Marktoberdorf wächst nicht mehr jeder Baum, die Erde im eigenen Garten ist im Moment hart, weil es kaum regnet, im Sommer sind manche Wiesen braun. Andererseits: Wenn es regnet, dann kann jede Menge vom Himmel rauschen. Deswegen wurden im Stadtgebiet die Dämme von Ettwieser Weiher in Marktoberdorf und Baldaufweiher in Sulzschneid saniert. Wie dem allen zu begegnen ist, war eines der Themen beim Online-Klimastammtisch der Pfarreiengemeinschaft Marktoberdorf.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat