Einbruchserie im Unterallgäu

Einbrecher schlagen 13-mal in einer Nacht in Ottobeuren zu

Ein oder mehrere Einbrecher haben in Ottobeuren und Hawangen in einer Nacht 13 Mal zugeschlagen.

Ein oder mehrere Einbrecher haben in Ottobeuren und Hawangen in einer Nacht 13 Mal zugeschlagen.

Bild: Daniel Bockwoldt, dpa (Symbolbild)

Ein oder mehrere Einbrecher haben in Ottobeuren und Hawangen in einer Nacht 13 Mal zugeschlagen.

Bild: Daniel Bockwoldt, dpa (Symbolbild)

Die Polizei sucht nach einer Einbrecherbande, die innerhalb einer Nacht in 13 Betriebe in Ottobeuren und Hawangen eingestiegen waren.
13.03.2023 | Stand: 11:22 Uhr

In 13 verschiedene Betriebe sind unbekannte Einbrecher innerhalb einer Nacht in Ottobeuren und Hawangen eingestiegen. Laut Polizei hatten es die Einbrecher in der Nacht auf den 9. März überwiegend auf Handwerksbetriebe abgesehen. Doch auch in den Kreisbauhof, den Wertstoffhof, in ein Busunternehmen und in das Freibad in Ottobeuren brachen sie ein.

Einbruchserie in Ottobeuren - Einbrecher verursachen hohen Schaden

Dabei verschafften sie sich teils mit brachialer Gewalt Zugang zu den Betriebsräumen, um dort nach Bargeld zu suchen. In einem Fall versuchten die Täter vergeblich, mit einem Trennschleifer einen Tresor zu öffnen. Bei ihren Einbrüchen verursachten die Einbrecher einen Sachschaden von mindestens 39.000 Euro. Nun ermittelt die Kriminalpolizei Memmingen. Hinweise zu den Fällen nimmt die Memminger Polizei unter Telefon 08331/100-0 entgegen.

Weitere Nachrichten aus Memmingen und Umgebung lesen Sie hier.