Memmingen

Betrunkener Radfahrer fällt durch Autofenster in Memmingen

Ein betrunkener Radfahrer sorgte für einen Verkehrsunfall in Memmingen.

Ein betrunkener Radfahrer sorgte für einen Verkehrsunfall in Memmingen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein betrunkener Radfahrer sorgte für einen Verkehrsunfall in Memmingen.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Ein Autofahrer musste einem schwankenden Radfahrer in Memmingen ausweichen. Das gelang ihm zwar offenbar - doch zu einer unangenehmen Situation kam es trotzdem.
21.09.2020 | Stand: 15:14 Uhr

Ein 28-jähriger Mann ist am Sonntag in Memmingen mit seinem Auto in Richtung Tierheim gefahren, als ihm kurz vor der Bahnunterführung ein 72-Jähriger auf seinem Fahrrad entgegen kam. Laut Polizei versuchte der Autofahrer noch über den Grünstreifen dem einhändig fahrenden, schwankenden Fahrradfahrer auszuweichen.

1,5 Promille: Mann fällt in offenes Fahrerfenster

Der Fahrradfahrer fiel jedoch ohne vorherigen Kontakt mit dem Auto auf dessen Höhe mit seinem Oberkörper in das offene Fahrerfenster des Wagens. Die eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Memmingen stellten bei dem Fahrradfahrer schließlich im Zuge eines freiwilligen Atemalkoholtestes fast 1,5 Promille fest.

Der Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Ihm droht eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge von Alkoholkonsums.