Corona-Fall im Marianum

Corona an Buxheimer Gymnasium: So ist der aktuelle Stand

Nach einem Corona-Fall am Marianum in Buxheim soll der Unterricht für die Schüler der anderen Jahrgangsstufen so fortgesetzt werden wie geplant.

Nach einem Corona-Fall am Marianum in Buxheim soll der Unterricht für die Schüler der anderen Jahrgangsstufen so fortgesetzt werden wie geplant.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Nach einem Corona-Fall am Marianum in Buxheim soll der Unterricht für die Schüler der anderen Jahrgangsstufen so fortgesetzt werden wie geplant.

Bild: Ralf Lienert (Archiv)

Ein Schüler der Q11 wurde am Buxheimer Marianum positiv auf das Coronavirus getestet. Wie geht es nun weiter?
06.10.2020 | Stand: 15:21 Uhr

Da ein Schüler der elften Jahrgangsstufe an Corona erkrankt war, hatte laut Marianum die gesamte elfte Jahrgangsstufe am Marianum in Buxheim am vergangenen Montag einen Corona-Test gemacht. Zusätzlich bleiben alle Elftklässler für 14 Tage in häuslicher Quarantäne und bekommen Online-Unterricht.

Das Gesundheitsamt hat auch neun Lehrer und Lehrerinnen, die den erkrankten Schüler unterrichtet haben, getestet. Auch wenn aufgrund eines Missverständnisses zwischen dem Gesundheitsamt und dem Landratsamt derzeit noch eine andere Meldung kursiert, steht keiner der Lehrerinnen und Lehrer unter Quarantäne, heißt es vonseiten der Schule. Alle können normal ihren Unterricht geben.

Nach Corona-Fall weiter Präsenz-Unterricht in anderen Klassen an Marianum

Dasselbe gilt für alle Klassen abgesehen von der Q11. Bei ihnen gilt normale Schulpflicht und sie haben Präsenz-Unterricht. Die Hygieneregeln an der Schule wurden sicherheitshalber verstärkt. Lesen Sie zu Corona-Maßnahmen an bayerischen Schulen auch: Kultusministerium macht 37 Millionen Euro für Luftfilter an Schulen frei.