Corona-Test in Memmingen

Corona: Testzentrum in Memmingen geht in Betrieb

Eine Corona-Teststation hat die Stadt Memmingen jetzt für ihre Bürger in der Stadionhalle eingerichtet.

Eine Corona-Teststation hat die Stadt Memmingen jetzt für ihre Bürger in der Stadionhalle eingerichtet.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Eine Corona-Teststation hat die Stadt Memmingen jetzt für ihre Bürger in der Stadionhalle eingerichtet.

Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Memmingens Einwohner können sich auch kostenlos auf Covid-19 testen lassen. Wann und wie das Ganze stattfindet.

Eine Corona-Teststation hat die Stadt Memmingen jetzt für ihre Bürger in der Stadionhalle eingerichtet.
Von Redaktion Allgäuer Zeitung
31.08.2020 | Stand: 16:12 Uhr

Das Bayerische Innenministerium hat Mitte August verkündet, dass in jeder kreisfreien Stadt und jedem Landkreis umgehend ein lokales Testzentrum für Covid-19-Infektionen eingerichtet werden solle. In diesen Zentren solle sich jeder kostenlos testen lassen können. In Memmingen ist dies nun ab Dienstag, 1. September, in der Stadionhalle möglich, teilte die Stadtverwaltung mit. (Wie das Ganze in den Testzentren in Lindau und im Oberallgäu abläuft, erfahren Sie hier.)

Corona-Teststation in Memmingen: Das sind die Vorgaben

Dort war im März die zentrale Abstrich-Station eingerichtet worden, um die Arztpraxen zu entlasten. Und nun wird die bestehende Infrastruktur genutzt, um in Zusammenarbeit mit Helfern der Johanniter Unfallhilfe und des THW die Abstriche zu erstellen. Die Station ist nur für Bürger zuständig, die ihren Wohnsitz in Memmingen haben. Und nur für Personen ohne Corona-Symptome.

Wer getestet werden will, muss sich per Mail beim Gesundheitsamt melden. Die Mail an gesundheitsamt@memmingen.de muss folgende Daten enthalten: Name, Vorname, Geburtsdatum, Telefonnummer und Anschrift. Erst dann vergibt die Behörde die Termine.

So laufen die Corona-Tests in Memmingen ab

Das Testzentrum wird erstmals am Dienstag, 1. September, von 18 bis 20 Uhr Tests anbieten. Danach soll jeweils dienstags und donnerstags getestet werden. „Sollte sich herausstellen, dass wegen vermehrter Verdachtsfälle diese Zeiten nicht ausreichen, dann werden wir diese natürlich ausweiten“, kündigt Oberbürgermeister Manfred Schilder an. Wer bei sich Symptome einer Covid-19-Infektion bemerkt, soll sich wie bisher an seinen Hausarzt wenden oder über die 116 117 einen Termin für einen Test geben lassen.