Mehr Sicherheit

Demo: Radler wollen ohne Angst durch Memmingen fahren

Über 100 Menschen radeln am Samstag durch Memmingen, um auf die Situation von Fahrradfahrern aufmerksam zu machen.

Über 100 Menschen radeln am Samstag durch Memmingen, um auf die Situation von Fahrradfahrern aufmerksam zu machen.

Bild: Uwe Hirt

Über 100 Menschen radeln am Samstag durch Memmingen, um auf die Situation von Fahrradfahrern aufmerksam zu machen.

Bild: Uwe Hirt

ADFC hat Kundgebung in Memmingen organisiert. Über 100 Kinder, Eltern und Großeltern nehmen am Samstag daran teil.
##alternative##
Von Uwe Hirt
18.09.2021 | Stand: 18:45 Uhr

Über 100 Teilnehmer mit ihren Fahrrädern und Kinderlaufrädern versammelten sich am Samstag auf dem Memminger Marktplatz, um an einer vom ADFC organisierten Fahrraddemo teilzunehmen. Nach einer Kundgebung startete die bunte Gruppe aus Eltern, Großeltern und Kindern eine Runde durch die Stadt. Die Polizei begleitete das ganze ebenfalls auf Fahrrädern. Man wolle darauf aufmerksam machen, dass Radfahrer bequem und ohne Angst in der Stadt radeln können sollten, sagt Teilnehmer Christoph Kaiser. Auch den Kindern soll es möglich sein, sicher in die Schule zu kommen und nicht von Bussen und Autos im engen Abstand überholt oder gar bedrängt zu werden. Der ADFC will sich mit seinen politischen Forderungen bei verschiedenen Fahrradprotesten und Demonstrationen mehr Gehör verschaffen.