Straßenbau

Die Memminger Straße in Benningen wird Großbaustelle bis Ende 2022

MMstr Benningen

Die Straßenbauarbeiten für den ersten Teilabschnitt der Memminger Straße in Benningen haben begonnen.

Bild: Armin Schmid

Die Straßenbauarbeiten für den ersten Teilabschnitt der Memminger Straße in Benningen haben begonnen.

Bild: Armin Schmid

Die Straße in Benningen wird in drei Schritten erneuert. So kommen die Anlieger stets zu ihren Grundstücken. Was bei dem 3,2 Millionen-Projekt alles geplant ist.
19.08.2021 | Stand: 06:00 Uhr

Die Bauarbeiten für die Neugestaltung und Straßensanierung in der Memminger Straße in Benningen (Unterallgäu) haben begonnen. Das gesamte Bauprojekt wird rund 3,2 Millionen Euro kosten. Die Baumaßnahmen werden über die Dorferneuerung mit rund 340000 Euro gefördert. Der erste Schritt in Richtung eines Nahwärmenetzes ist auch enthalten. Für die Verlegung des Nahwärme-Netzes erhält die Gemeinde Benningen etwa 250000 Euro an Fördergeldern aus unterschiedlichen Töpfen. Die Großbaustelle wird bis Ende 2022 zu Verkehrsbehinderungen führen.

Die Memminger Straße befindet sich laut Bürgermeister Martin Osterrieder seit Jahren in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Daher habe der Ausbau der zentralen Ortsverbindungsstraße oberste Priorität. Erfreulich sei, dass sich im Zuge des Straßenausbaus und der Dorferneuerung Synergieeffekte erzielen lassen. Letztlich wird die Hauptwasserleitung erneuert und auch ein Regenwasserkanal eingebaut. Die künftige Breitbanderschließung über das Verlegen von Leerrohren ist genauso enthalten wie die Verlegung von Nahwärmeleitungen.

Multifunktionsfläche für Fußgänger und Radfahrer

Neben der neuen Straßendecke wird es eine Multifunktionsfläche geben, die Fußgängern und Radfahrern vorbehalten ist, aber auch Ausweichmöglichkeiten für den Begegnungsverkehr ermöglichen soll. Der Multifunktionsstreifen wird sich durch eine Pflasterung von der Fahrbahn abheben.

Um den Anliegern auch während der Bauzeit die Zufahrt zu ihren Grundstücken zu ermöglichen, werden die Bauarbeiten in der Memminger Straße in drei Abschnitte eingeteilt. Der erste Bauabschnitt befindet sich im Bereich der Raiffeisenstraße in Richtung Osten bis zur Zufahrt Am Weiher und Riednelkenweg. Ziel ist es, dass dieser Abschnitt bis zum Wintereinbruch wieder befahrbar ist. Im Frühjahr 2022 soll es dann mit dem zweiten und östlich gelegenen Abschnitt von der Hauptstraße bis zum Bereich Raiffeisenstraße/Kapellenweg weitergehen. Der im Westen gelegene dritte und letzte Bauabschnitt führt vom Bereich Am Weiher bis zur Industriestraße.

Startschuss für Nahwärmeversorgung

Dass im Zuge des Straßenausbaus auch der Startschuss für das Nahwärmeprojekt fällt, ist laut Martin Osterrieder sehr erfreulich. So richtig ins Rollen kommen wird die Wärmeversorgung mit dem Bau der Heizzentrale. Die baulichen Aktivitäten für die Nahwärmeversorgung sollen im nächsten Jahr starten.

Lesen Sie auch
##alternative##
Baumaßnahmen in vier Abschnitten

Großprojekt in Schwangau: Nun kommt die Sanierung der B 17

Für den öffentlichen Verkehr wird die Memminger Straße zwischen Hauptstraße und Industriestraße während der Bauarbeiten nicht befahrbar sein. Die Ausweichstrecke führt von der Hauptstraße über den Triebweg und die Industriestraße.