Festakt

So wird in Memmingen der Freiheitspreis verliehen

So sieht die Freiheitsmedaille aus. Der Freiheitspreis wird von Manfred Schilder an Professor Dr. Heribert Prantl verliehen.

So sieht die Freiheitsmedaille aus. Der Freiheitspreis wird von Manfred Schilder an Professor Dr. Heribert Prantl verliehen.

Bild: Stadt Memmingen/Alexandra Wehr

So sieht die Freiheitsmedaille aus. Der Freiheitspreis wird von Manfred Schilder an Professor Dr. Heribert Prantl verliehen.

Bild: Stadt Memmingen/Alexandra Wehr

Der 21. Mai soll ein feierlicher Tag für Memmingen werden. Neben der Verleihung ist auch der erste „Markt der Möglichkeiten“ vorgesehen. Das ist alles geplant.
17.05.2022 | Stand: 05:30 Uhr

Er soll ein Festtag in der „Stadt der Freiheitsrechte“ werden: der Samstag, 21. Mai. An diesem Tag wird der Memminger Oberbürgermeister Manfred Schilder dem Autor und Journalisten Professor Dr. Heribert Prantl für seine Verdienste um die Pressefreiheit den „Memminger Freiheitspreis 1525“ verleihen. Die Auszeichnung ist mit 15.000 Euro dotiert und wird zum fünften Mal vergeben.

Festakt findet in der Martinskirche Memmingen statt

Nachdem im Jahr 2016 die Verleihung des Freiheitspreises wegen der damaligen Renovierung der Martinskirche auf dem Marktplatz stattfand, kehrt man nun für den Festakt wieder zurück nach St. Martin. Nach einer Begrüßung durch Oberbürgermeister Manfred Schilder und kurzen Grußworten durch Dekan Christoph Schieder sowie Herbert Müller, Vorsitzender des Kuratoriums „12 Bauernartikel – Memminger Freiheitspreis 1525“, wird Dr. Kathrin Mädler, Intendantin des Landestheaters Schwaben, aus den Zwölf Artikeln lesen. Die Laudatio auf den Preisträger hält der ehemalige Bundestagspräsident Norbert Lammert. Musikalisch wird der Festakt durch Kirchenmusikdirektor Hans-Eberhard Roß an der Orgel und den Bläserchor St. Martin unter der Leitung von Rolf Spitz gestaltet.

Das ist beim Markt der Möglichkeiten geplant

Der Festakt zur Preisverleihung, der ab 11 Uhr in der Martinskirche stattfindet, wird zeitgleich auf eine große Leinwand auf dem Weinmarkt übertragen. Dort finden von 10 bis 16 Uhr ein buntes Bühnenprogramm und der erste „Memminger Markt der Möglichkeiten“ statt. 21 Vereine, Einrichtungen und Initiativen rücken dabei das Thema „Freiheit“ vielfältig und auf kreative Weise in den Mittelpunkt, heißt es. Der Markt der Möglichkeiten erstreckt sich in Memmingen vom Roßmarkt über den Weinmarkt bis zum Manghausplatz.

Auf der Bühne am Weinmarkt ist zudem ein buntes Programm geboten:

  • 10 Uhr: Eröffnung und Auftritt Internationaler Chor Memmingen
  • 10.30 Uhr: Informationen rund um LGBTIQ (Abkürzung aus dem Englischen für Lesbian, Gay, Bisexual, Trans, Intersex und Queer)
  • 11 Uhr: Live-Streaming der Preisverleihung aus der Kirche St. Martin
  • 12.30 Uhr: Stadtkapelle Memmingen
  • 13 Uhr: Der ehemalige Bundestagspräsident Professor Dr. Norbert Lammert und Preisträger Professor Dr. Heribert Prantl auf dem Memminger Weinmarkt
  • 14.15 Uhr: Joy of Voice - Songs of peace, hope and freedom
  • 15 Uhr: Improtheater „zweifellos & friends - Freiheit²“ auf der Bühne

Lesen Sie auch
##alternative##
Internationaler Orgelsommer

Ein Star an der Orgel gastiert in Kaufbeuren

Einen feierlichen Abschluss findet die Preisverleihung in einem Festkonzert in St. Martin (17 Uhr) unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Hans-Eberhard Roß mit Julia Rinderle am Klavier, dem erweiterten Konzertchor St. Martin und der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben. Zu hören sind laut Mitteilung der Stadt Memmingen unter anderem die Chorfantasie op. 80 von Ludwig van Beethoven mit einem Text von Nobert Lammert „Für Europa lasst uns streiten“ und die 9. Symphonie, 3. und 4. Satz mit der „Ode an die Freude“.

Lesen Sie auch:

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".