Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Corona-Krise trifft Friseure hart

Friseure demonstrieren in Memmingen: „Jeder kämpft um seine Existenz“

In Memmingen kamen am Montagabend etwa 200 Friseure mit Sicherheitsabstand zusammen, um auf ihre schwierige finanzielle Situation aufmerksam zu machen.

In Memmingen kamen am Montagabend etwa 200 Friseure mit Sicherheitsabstand zusammen, um auf ihre schwierige finanzielle Situation aufmerksam zu machen.

Bild: Uwe Hirt

In Memmingen kamen am Montagabend etwa 200 Friseure mit Sicherheitsabstand zusammen, um auf ihre schwierige finanzielle Situation aufmerksam zu machen.

Bild: Uwe Hirt

Etwa 200 Friseure haben am Montag in Memmingen auf ihre schwierige finanzielle Lage aufmerksam gemacht. Wie sehr sie von der Pandemie betroffen sind
19.01.2021 | Stand: 17:31 Uhr

Eisig kalt ist es, als sich am Montagabend mehrere Dutzend Friseure vor dem Platz der deutschen Einheit treffen. Jeder von ihnen hat ein Grablicht und einen Hocker dabei. Während zwei Räumfahrzeuge noch den Platz vor der Stadthalle vom Schnee befreien, kommen immer mehr Leute hinzu. Am Ende sind es etwa 200 Friseure, die schweigend – und mit Sicherheitsabstand – auf ihre missliche Lage aufmerksam machen. Hinter ihnen in der Stadthalle tagt in diesem Moment der Stadtrat.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat