Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Menschen mit Behinderung

Hilfe für Menschen mit Handicap: Haus von Regens Wagner in Memmingen soll wachsen

Im „Haus Lukas“ der Regens-Wagner-Stiftung sind alle 16 Wohnplätze für Menschen nach Schädel-Hirn-Trauma belegt. Durch eine Aufstockung des Gebäudes in Memmingen soll für dieses und weitere Angebote mehr Platz entstehen.

Im „Haus Lukas“ der Regens-Wagner-Stiftung sind alle 16 Wohnplätze für Menschen nach Schädel-Hirn-Trauma belegt. Durch eine Aufstockung des Gebäudes in Memmingen soll für dieses und weitere Angebote mehr Platz entstehen.

Bild: Uwe Hirt

Im „Haus Lukas“ der Regens-Wagner-Stiftung sind alle 16 Wohnplätze für Menschen nach Schädel-Hirn-Trauma belegt. Durch eine Aufstockung des Gebäudes in Memmingen soll für dieses und weitere Angebote mehr Platz entstehen.

Bild: Uwe Hirt

Derzeit bietet Regens Wagner in Memmingen 16 Wohnplätze für Menschen nach Schädel-Hirn-Trauma sowie „Offene Hilfen“ an. Nun ist eine Erweiterung geplant.
13.05.2022 | Stand: 17:35 Uhr

16 Wohnplätze für Menschen nach Schädel-Hirn-Trauma bietet die Regens-Wagner-Stiftung Lautrach seit dem Jahr 2016 im „Haus Lukas“ in Memmingen an. Zudem sind in dem Gebäude an der Kempter Straße auch Räume für die „Offenen Hilfen“ untergebracht. Weil beide Bereiche wachsen, soll es ihnen das Haus gleichtun. Im Gestaltungsbeirat der Stadt ging es nun um die geplante Aufstockung des Wohn-Pflegeheims.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.