Ikarus Festival 2022

Drogen, Bestechung, Körperverletzung: Polizei registriert fast 300 Straftaten auf Ikarus-Festival

Auf dem Ikarus-Festival in Memmingen ist es zu zahlreichen Verstößen und Straftaten gekommen - trotz der deutlichen Präsenz der Polizei.

Auf dem Ikarus-Festival in Memmingen ist es zu zahlreichen Verstößen und Straftaten gekommen - trotz der deutlichen Präsenz der Polizei.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Auf dem Ikarus-Festival in Memmingen ist es zu zahlreichen Verstößen und Straftaten gekommen - trotz der deutlichen Präsenz der Polizei.

Bild: Benedikt Siegert (Archiv)

Nach dem Ikarus-Festival in Memmingen zieht die Polizei Bilanz: Welche Ereignisse die Beamten besonders beschäftigten und was ihnen Sorgen bereitet.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
06.06.2022 | Stand: 13:25 Uhr

Fünf Tage lang hat das Ikarus Festival in Memmingerberg gedauert. Vom 2. bis zum 6. Juni feierten zahlreiche Techno-Fans auf dem Gelände südlich des Allgäu-Airports. In diesen fünf Tagen sind nach Angaben der Polizei insgesamt 290 Straftaten geschehen.

Besonders ein Aspekt in der Bilanz für 2022 bereitet den Beamten Sorgen: die zahlreichen Drogendelikte.

Ikarus Festival 2022 in Memmingen: Polizei registiert zahlreiche Delikte

Bereits auf der Anreise ging den Beamten am Donnerstag ein 28-Jähriger ins Netz, der Betäubungsmittel bei sich trug. Kurios: Um einer Anzeige zu entgehen, versuchte der Festival-Besucher die Beamten zu bestechen. 1.000 Euro hätten diese erhalten sollen, wie die Polizei informiert.

Etwas rabiater reagierte eine 22-Jährige, die von den Polizisten am selben Abend ebenfalls mit diversen Betäubungsmitteln im Gepäck erwischt wurde. Die junge Frau beleidigte die Beamten während der Anzeigenaufnahme fortwährend. Es stellte sich zudem heraus, dass zwei Haftbefehle gegen die Partygängerin bestanden.

Bilderstrecke

Das war das Ikarus-Festival 2022 in Memmingen

Memmingen Festival: Polizei zieht Bilanz zum Ikarus 2022

Neben des schlechten Wetters, aufgrund dessen das Festival kurzzeitig unterbrochen werden musste, hielten vor allem Rauschgift-Delikte die Polizei auf Trab. Dass es sich bei den 290 registrierten Straftaten bei 256 um Rauschgiftdelikte handelte, zeigt laut den Beamten, "wie notwendig intensive Rauschgiftkontrollen auf solchen Veranstaltungen sind."

Lesen Sie auch
##alternative##
Hausdurchsuchungen im Allgäu

90 Polizisten durchsuchen 17 Wohnungen im Allgäu nach Drogen und finden 1,5 Kilo Marihuana

Allein bei den An- und Abfahrtskontrollen entdeckte die Polizei 37 Fahrer unter Drogeneinfluss. Acht betrunkene Fahrer wurden zudem aus dem Verkehr gezogen.

Polizei auf dem Ikarus Festival: Kampf gegen Rauschgift vorherrschendes Thema

"Während dem Verlauf des Festivals kam es zu insgesamt sechs Körperverletzungsdelikten", informiert die Polizei darüber hinaus. "Hierbei wurden die betroffenen Personen glücklicherweise jedoch nur leicht verletzt." Zudem kam es zu fünf Widerstandshandlungen gegen die Polizisten, verletzt wurde davon aber niemand.

Was das Problem der Lärmbelästigung aufgrund des Festivals in diesem Jahr anbelangt, erklärt die Polizei, dass "die Anzahl der Beschwerden für die Betroffenen zwar ärgerlich, aber insgesamt sehr überschaubar war."

Die Polizei zeigte auf dem Festival mit zahlreichen Kräften Präsenz. So waren unter anderem Beamte der Bundes- sowie Grenzpolizei, aber auch des Zolls vor Ort.

Mehr Nachrichten aus Memmingen und Umgebung lesen Sie hier.

Immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen und dem Unterallgäu informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter "Der Tag in Memmingen"