Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Wohnen im Allgäu

In Memmingen entstehen 450 neue Wohnungen - und die Bürger dürfen mitentscheiden

Grenzhofareal

Neben der Firma Metzeler (links in Bild) soll ein neues Wohnviertel in Memmingen entstehen.

Bild: Thomas Weigert

Neben der Firma Metzeler (links in Bild) soll ein neues Wohnviertel in Memmingen entstehen.

Bild: Thomas Weigert

Bis zu 450 Wohnungen sollen auf dem Grenzhofareal in Memmingen entstehen. Bei den Vorgaben für einen Architektenwettbewerb werden auch die Bürger einbezogen.
07.05.2021 | Stand: 12:08 Uhr

Die Planung eines der größten Wohnbauprojekte in der Memminger Stadtgeschichte geht in die nächste Runde: Der Projektentwickler „I+R Wohnbau Lindau“ und die Stadt Memmingen führen ab Samstag, 8. Mai, eine Bürgerbeteiligung für die Bebauung des Grenzhofareals durch. Da es wegen der Corona-Pandemie keine Präsenzveranstaltung geben kann, können die Bürger ihre Anregungen online einbringen – und zwar auf der Webseite www.grenzhofareal-mm.de. Diese ist ab Samstag freigeschaltet, wie Projektentwickler Tobias Fuchs gegenüber der MZ erläutert.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat