Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Trunkelsberg

Landratsamt untersagt Betrieb von Mittagsbetreuung

Mittagsbetreuung Trunkelsberg

Seit 20 Jahren ist die Mittagsbetreuung in Trunkelsberg im Dachgeschoss der Schule untergebracht. Nun musste der Betrieb eingestellt werden.

Bild: Armin Schmid

Seit 20 Jahren ist die Mittagsbetreuung in Trunkelsberg im Dachgeschoss der Schule untergebracht. Nun musste der Betrieb eingestellt werden.

Bild: Armin Schmid

Landratsamt bemängelt Brandschutz im Dachgeschoss der Schule in Trunkelsberg. Warum der Bürgermeister nun sauer auf den ehemaligen Kommandanten ist.

03.08.2021 | Stand: 18:45 Uhr

Eine kontroverse und auch sehr emotionale Debatte hat das Thema Mittagsbetreuung in der jüngsten Trunkelsberger Gemeinderatssitzung ausgelöst. Bürgermeister Roman Albrecht berichtete gegen Sitzungsende unter dem Tagesordnungspunkt „Wünsche und Anträge“, dass die Mittagsbetreuung im Dachgeschoss der Schule nicht mehr stattfinden darf. Vor wenigen Tagen seien Mitarbeiter vom Bauamt des Landratsamts erschienen und hätten nach einer Kontrolle den Betrieb untersagt. Denn die Beschaffenheit und Anzahl der Rettungswege seien nicht ausreichend. Darüber hinaus gibt es laut Bürgermeister Albrecht keine bauliche Genehmigung für die Nutzung des Dachgeschosses zu diesem Zweck. „Das Ganze ist ein Schwarzbau.“ Die Gemeinde Trunkelsberg habe es versäumt, eine bauliche Nutzungsänderung zu beantragen. Für Albrecht ist dies unverständlich. Denn die Mittagsbetreuung sei schon seit rund 20 Jahren über den Räumen der Gemeindekanzlei untergebracht. So sei das Dachgeschoss vor rund 20 Jahren während Bauarbeiten an der Schule auch schon als Ausweichraum für eine Schulklasse genutzt worden.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar