Abitur

Memminger Abiturienten wollen feiern: Das planen die Gymnasien

Endlich auf die bestanden Prüfungen anstoßen: Memminger und Unterallgäuer Abiturienten dürfen Abschlussveranstaltungen haben.

Endlich auf die bestanden Prüfungen anstoßen: Memminger und Unterallgäuer Abiturienten dürfen Abschlussveranstaltungen haben.

Bild: Sebastian Gollnow, dpa

Endlich auf die bestanden Prüfungen anstoßen: Memminger und Unterallgäuer Abiturienten dürfen Abschlussveranstaltungen haben.

Bild: Sebastian Gollnow, dpa

Die Inzidenzen lassen endlich Abitur-Feiern zu. Wie Memminger und Unterallgäuer Schüler auf bestandene Prüfungen anstoßen und was die Gymnasien geplant haben
06.07.2021 | Stand: 18:13 Uhr

Sie haben es endlich geschafft: Zwölf Jahre Schulzeit sind für die Memminger Abiturienten nun vorbei. Am 16. Juli findet an den Gymnasien in Memmingen und Buxheim die Zeugnisübergabe und die Verabschiedung der Abiturienten statt. Die Feierlichkeiten werden dabei in jeder Schule unterschiedlich gestaltet.

Vöhlin-Gymnasium: Schulleiter Burkhard Arnold freut sich für seine Absolventen

Schulleiter Burkhard Arnold freut sich für seine 101 Absolventen. „Gerade sind sie von der Abiturfahrt in Kroatien wiedergekommen“, erzählt er. „Da sich die Situation beruhigt hat, haben sie sich das wirklich verdient. Die Schüler mussten jetzt lange Einschränkungen ertragen.“ Im Vöhlin-Gymnasium ist laut Arnold eine Abiturfeier fest vorgesehen. „Wir stimmen unsere Rahmenbedingungen eng mit der Stadt ab, auch vom Kultusministerium ist eine solche Veranstaltung abgesegnet.“

Bei der Zeugnisübergabe ist die Anzahl der Personen laut Kultusministerium nicht vorgegeben. Die Festivitäten, die abgesehen davon im schulischen Rahmen stattfinden, fallen unter die allgemeinen Corona-Vorgaben von öffentlichen Veranstaltungen. Wird eine Abschlussfeier von den Schülern selbst geplant, müssen sie sich an die Regeln für private Feiern halten. Bisher sei vorgesehen, dass ein Abiturient bei der Zeugnisvergabe von zwei Elternteilen begleitet werden darf. Sie findet im Außenbereich der Schule statt.

Gemeinschaftlicher Ausklang der Zeugnisvergabe

Abends soll es einen Ausklang geben, an dem nur die Schüler und die Lehrer beteiligt sind. „Wir haben das Glück, dass 95 Prozent des Kollegiums bereits die zweite Impfung erhalten haben“, sagt Arnold. Er hoffe sehr, dass die Zahlen weiterhin niedrig bleiben und die Veranstaltung ihren Lauf nehmen kann. „Ich würde mir für die Abiturienten sehr wünschen, dass ihnen eine solche Feier vergönnt ist.“

Marianum Buxheim: Schüler organisieren Abschlussball im Laupheimer Feststadl

„Ich finde es ziemlich cool, dass wir nun doch eine Abschlussveranstaltung haben können“, sagt Lara Salzgeber. Sie organisiert für die 48 Abiturienten des Marianums in Buxheim den Abschlussball. Er findet im Laupheimer Feststadl in Günz statt, allerdings haben die Schüler diesen selbst organisiert, wie Schulleiter Erich Dietrich betont. Zuvor gibt es einen ökumenischen Gottesdienst, dann werden die Zeugnisse vom Schulleiter überreicht, mit musikalischen Beiträgen. „Zwölf Jahre Schule – dafür wollen wir gerne eine gemeinsame Abschlussfeier haben“, sagt die 17-jährige Lara.

Bernhard-Strigel-Gymnasium: Feierlicher Rahmen für die Zeugnisvergabe

Lesen Sie auch
##alternative##
Gedämpfte Stimmung

Kein Abschlussball: Wie die Schulen in Marktoberdorf trotzdem feiern

„Uns ist wichtig, dass wir einen feierlichen Rahmen haben“, sagt Dr. Thomas Wolf, Schulleiter des Bernhard-Strigel-Gymnasiums. Geplant ist nach seinen Angaben eine offizielle Verleihung der Abitur-Zeugnisse in der neuen Schulaula. Zu der Veranstaltung darf jeder der 61 Abiturienten zwei Angehörige mitbringen, die sich vorab angemeldet haben. „Die Sitzplätze sind dann namentlich ausgewiesen und wir achten darauf, dass der Abstand von 1,50 Meter eingehalten ist.“ Neben Ansprachen – unter anderem des Schulleiters und der Schülervertreter – wird es Wolf zufolge ein kleines musikalisches Rahmenprogramm geben.

Schülersprecherin Sarah-Alina Günzer freut sich auf die Verabschiedung. Im Anschluss ist mit den Angehörigen ein Essen angesetzt, welches wahrscheinlich im Engelkeller stattfindet. Auch ein Sektempfang soll es geben. Danach soll für die Abiturienten noch eine private After-Party zustande kommen: „Zumindest wenn die Inzidenzen das zulassen“, sagt die 18-Jährige.

Lesen Sie dazu auch: Begabungsstützpunkt Memmingen: Diese Kurse werden angeboten