Spenden-Aufruf

Memminger Brüder starten Hilfsaktion für heimische Geschäfte in Not

MM Demirci

Die Brüder Toni (links) und Markus Demirci spenden 2500 Euro für ein Geschäft, das besonders unter der Corona-Krise leidet.

Bild: Demirci

Die Brüder Toni (links) und Markus Demirci spenden 2500 Euro für ein Geschäft, das besonders unter der Corona-Krise leidet.

Bild: Demirci

Die Spendeaktion von Toni und Markus Demirci startet am Freitag. 2500 Euro wollen die Brüder an ein Geschäft in Memmingen geben. Und jeder kann mit entscheiden.
05.03.2021 | Stand: 07:45 Uhr

„Muss nur noch kurz die Welt retten...“ Ganz so hochtrabend wie das Lied von Tim Bendzko ist der Plan der Brüder Toni und Markus Demirci aus Memmingen nicht. Sie wollen es aber immerhin mit einem heimischen Lieblingsgeschäft versuchen. Dazu haben sie sich eine ungewöhnliche Aktion ausgedacht, an deren Ende 2500 Euro fließen sollen. Und die Hoffnung machen soll.

„Dass die Corona-Krise viele Ladengeschäfte an den Rand ihrer Existenz gebracht hat, müssen wir sicherlich nicht näher ausführen“, sagen die Brüder. Aber dass damit auch die Innenstädte bedroht sind, an ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit zu verlieren. Es seien gerade die individuellen Lokalitäten, die die Städte bunt machen und zum Verweilen einladen.

Brüder sind selbst Unternehmer in Memmingen: "Wissen wie es ist, wenn Einnahmen ausbleiben"

Die Brüder sorgen sich, dass ihre Lieblingsorte nach der Krise nicht mehr existieren könnten. Daher wollen sie wenigstens einen Lieblingsladen in dieser schwierigen Situation besonders unterstützen – mit der Aktion „Wir spenden, du entscheidest“.

Markus Demirci betreibt mPocket, eine Softwarefirma, die den stationären Handel unterstützt, und sein Bruder Toni ist Chef der Gastronomie „Burgermeister“ am Allgäu-Airport. Die Kampagne sei für sie eine Herzensangelegenheit. „Angetrieben von der eigenen Erfahrung möchten wir helfen. Wir wissen, wie es ist, wenn die Einnahmen ausbleiben, man sich an die ständig wechselnden Regelungen versucht anzupassen, sich selbst und seine Mitarbeiter motivieren muss durchzuhalten und letztendlich doch auf Hilfe angewiesen ist.“ Deshalb möchten sie einem Laden, der den Mitmachenden der Aktion besonders am Herzen liegt und es derzeit schwer hat, mit einer Spende von 2500 Euro helfen. Zudem soll soll ein Zeichen der Hoffnung gesetzt werden: „Haltet durch!“

Corona-Spenden für Geschäfte in der Region: Bis 19. März mitmachen

Die Teilnahme an der Kampagne läuft so: Über eine eigens geschaltete Internetseite können die Teilnehmer ab Freitag, 5. März, über ein Formular das Geschäft nennen, das ihrer Meinung nach die Spende am meisten verdient hat. Dafür haben sie 14 Tage Zeit bis zum 19. März. Unter allen nominierten Geschäften losen Toni und Markus Demirci am Dienstag, 23. März, das Unternehmen aus, dem sie die 2500 Euro spenden. Zudem verlost Media Markt Memmingen unter allen Teilnehmern ein Präsent.

Lesen Sie auch
##alternative##
Einzelhandel in Kempten

Das Ziel des City-Managements: Ein buntes und lebendiges Kempten

Die Kampagne im Internet: www.wir-spenden-du-entscheidest.de

Lesen Sie auch: Corona-Regeln für die Gastronomie: Wirte im Allgäu sind frustriert und enttäuscht