Busverkehr

Nach Beschwerden: Busfahrplan im Illerwinkel überarbeitet

Neben dem neuen Busfahrplan war auch die Kronburger Ortsdurchfahrt (Foto) Thema in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Die Durchfahrt ist wegen Bauarbeiten ab sofort zwischen der Kirche und der Einmündung Woringer Straße wieder komplett gesperrt.

Neben dem neuen Busfahrplan war auch die Kronburger Ortsdurchfahrt (Foto) Thema in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Die Durchfahrt ist wegen Bauarbeiten ab sofort zwischen der Kirche und der Einmündung Woringer Straße wieder komplett gesperrt.

Bild: Franz Kustermann

Neben dem neuen Busfahrplan war auch die Kronburger Ortsdurchfahrt (Foto) Thema in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Die Durchfahrt ist wegen Bauarbeiten ab sofort zwischen der Kirche und der Einmündung Woringer Straße wieder komplett gesperrt.

Bild: Franz Kustermann

Laut dem Kronburger Bürgermeister haben Fahrgäste den im Dezember in Kraft getretenen Fahrplan kritisiert. Nun wurde im Illerwinkel ein neues Konzept erarbeitet.
10.03.2021 | Stand: 12:07 Uhr

Mitte Dezember ist im Illerwinkel ein neuer Busfahrplan in Kraft getreten. Dieser war laut Kronburgs Rathauschef Hermann Gromer für die Bürger der Gemeinde aber bei weitem nicht so gut wie der alte Plan. Wie Gromer in der jüngsten Gemeinderatssitzung berichtete, gab es in dieser Angelegenheit mittlerweile mehrere Gespräche zwischen Gemeinde, Landratsamt, Verkehrsverbund Mittelschwaben und dem Busunternehmen Brandner. Die Gespräche seien sehr positiv verlaufen. So gebe es in einem neuen Busfahrplan seit 1. März wesentliche Verbesserungen, was die Anschlussmöglichkeiten anbelangt.

Bürgermeister: "Fahrgäste sind im Illerwinkel wieder einigermaßen gut versorgt"

„Das sieht man, wenn man miteinander redet und etwas verbessern will, dass dies auch möglich ist“, betonte Gromer. Nach seinen Worten hätten sich viele Bürger beschwert, dass sie wegen der neuen Fahrplangestaltung gravierende Nachteile in Kauf nehmen mussten. Nach einem Aufruf im Kirchenanzeiger hätten sich viele Bürger bei der Gemeinde gemeldet und ihre Probleme mit dem umgestalteten Fahrplan geschildert. Aufgrund dieser Mitteilungen wurde schließlich ein neues Konzept entwickelt. Jetzt seien die Fahrgäste „einigermaßen gut versorgt“, sagte Gromer.

Straße in Kronburg wieder gesperrt

Seit 9. März ist die Kronburger Ortsdurchfahrt zwischen der Kirche und der Einmündung Woringer Straße erneut wegen Bauarbeiten komplett gesperrt. Es werden unter anderem Kanäle und Leitungen für Wasser und Breitband verlegt. Bürgermeister Gromer rechnet in diesem Teilabschnitt mit einer Bauzeit von etwa vier Monaten. Wenn alles fertiggestellt ist, kommt noch der nächste Teilabschnitt von der Einmündung Woringer Straße bis zum „Täglich Brot“ (Abzweigung Zell/Bad Grönenbach) dran. Weil es sich hier nur um den reinen Straßenbau handelt, sollte dieser Abschnitt laut dem Rathauschef schneller fertiggestellt sein. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Sie führt über Woringen-Hackenbach-Unterbinnwang- Wagsberg nach Illerbeuren. Gromer rechnet mit der Straßenfreigabe im kommenden Herbst.