Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Fußgängerzone

Nachfolger von K&L: Wie die Pläne in Memmingen aussehen

Die K&L-Filiale in Memmingen gibt es seit 1974. Nun endet dieses Kapitel.

Die K&L-Filiale in Memmingen gibt es seit 1974. Nun endet dieses Kapitel.

Bild: Thomas Weigert

Die K&L-Filiale in Memmingen gibt es seit 1974. Nun endet dieses Kapitel.

Bild: Thomas Weigert

Die Memminger Filiale gab es seit 1974. Nachfolger ist das Modegeschäft eines Augsburger Unternehmens. Ein Wandel steht nicht nur beim Sortiment ins Haus.
30.03.2021 | Stand: 11:30 Uhr

Seit der Eröffnung im Jahr 1974 gehörte „K&L Ruppert“ zum Bild in der Memminger Fußgängerzone. Nun läuft an diesem und anderen Standorten des Modefilialisten der „Totalausverkauf“: „Wir müssen die Flächen leer bekommen“, sagt Marketing- und Verkaufsleiter Rüdiger Herrmann. Denn auf den 1583 Quadratmetern in der Kreuzstraße 1 soll Platz für Neues entstehen: ein Schuh- und Textileinzelhandelsgeschäft des Familienunternehmens Schmid, das seinen Hauptsitz in Augsburg hat. Dieser Wechsel vollzieht sich derzeit beispielsweise auch in Kempten.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat