Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Medizin

Neue Klinik in Memmingen bekommt spezielle Pandemie-Station

Gesundheitscampus

So wird die Eingangshalle des neuen Memminger Klinikums voraussichtlich einmal aussehen. Laut den Architekten soll die geschwungene Treppe nicht nur optisch etwas hermachen, sondern mit ihrer flachen Steigung auch zur Entlastung der Aufzüge beitragen.

Bild: Nickl & Partner

So wird die Eingangshalle des neuen Memminger Klinikums voraussichtlich einmal aussehen. Laut den Architekten soll die geschwungene Treppe nicht nur optisch etwas hermachen, sondern mit ihrer flachen Steigung auch zur Entlastung der Aufzüge beitragen.

Bild: Nickl & Partner

Stadträte stimmen Vorentwurfsplanung zu. Kostenschätzung muss wegen steigender Baupreise nach oben angepasst werden. Wie viel das Projekt jetzt kosten soll.
14.12.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Auf dem Weg zu einem neuen Klinikum in Memmingen ist jetzt ein weiterer wichtiger Schritt erfolgt: Der Stadtrat stimmte geschlossen der Vorentwurfsplanung und der Kostenschätzung zu. Zudem wird auf einstimmigen Beschluss des Gremiums jetzt die Aufnahme in das Jahreskrankenhaus-Bauprogramm des Freistaats beantragt. Bei der Vorstellung des aktuellen Planungsstands wurde deutlich, dass die im Frühjahr 2020 geschätzten Baukosten nach oben korrigiert werden müssen. Grund hierfür sind in erster Linie die allgemein gestiegenen Baupreise.

Für nur 0,99 € einen Monat alle exklusiven AZ Plus-Artikel auf allgaeuer-zeitung.de lesen
Jetzt testen
Ausblenden | Ich habe bereits ein Abo.