Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Architektur

Neue Turnhalle in Memmingen wird eingegraben

Die Hälfte der neuen Turnhalle der Memminger Reichshainschule wird unterirdisch gebaut. Dadurch erscheint das Gebäude als pavillonartiger Baukörper.

Die Hälfte der neuen Turnhalle der Memminger Reichshainschule wird unterirdisch gebaut. Dadurch erscheint das Gebäude als pavillonartiger Baukörper.

Bild: Markus Guhl

Die Hälfte der neuen Turnhalle der Memminger Reichshainschule wird unterirdisch gebaut. Dadurch erscheint das Gebäude als pavillonartiger Baukörper.

Bild: Markus Guhl

Preisgericht in Memmingen kürt Sieger des Wettbewerbs „Turnhalle Reichshainschule“. Laut dem Entwurf ragt das Gebäude nur zur Hälfte aus dem Boden.
15.06.2021 | Stand: 18:00 Uhr

Wo sich einst der Stadtgraben um die Memminger Altstadt zog, soll die neue Turnhalle der Reichshainschule entstehen – und zur Hälfte unter der Erde. So sieht es zumindest der Entwurf des Büros „D‘Inka Scheible Hoffmann Lewald Architekten“ aus Stuttgart vor, der bei einem Architekten-Wettbewerb jetzt den ersten Preis erhalten hat. Mit den Plänen werden sich nun die Stadträte befassen und in einer ihrer nächsten Sitzungen endgültig darüber entscheiden, inwieweit der Entwurf des Wettbewerbssiegers in die Tat umgesetzt wird.

  • Unbegrenzt alle Artikel lesen
  • 1 Monat für nur 0,99 € testen
  • Monatlich kündbar