Auto kracht in Lastwagen

Schwerer Unfall auf A96 nahe Erkheim: 25-jähriger Beifahrer stirbt

Ein Mann ist bei einem Unfall auf der A96 nahe Erkheim ums Leben gekommen.

Ein Mann ist bei einem Unfall auf der A96 nahe Erkheim ums Leben gekommen.

Bild: Franz Kustermann

Ein Mann ist bei einem Unfall auf der A96 nahe Erkheim ums Leben gekommen.

Bild: Franz Kustermann

Am Samstag hat es auf der A96 bei Erkheim einen schweren Unfall gegeben. Ein Auto musste einem Überholenden ausweichen. Dabei kam ein 25-Jähriger ums Leben.
##alternative##
Von Allgäuer Zeitung
19.09.2021 | Stand: 09:25 Uhr

Aktualisiert am Sonntag, 7.30 Uhr - Der Unfall auf der A96 ereignete sich gegen 17.15 Uhr. Wie die Polizei in der Nacht mitteilte, war ein 65-jähriger Mann mit seinem Auto an der Anschlussstelle Erkheim auf die A96 in Richtung Lindau direkt hinter einem polnischen Lastwagen aufgefahren.

Da der 65-Jährige den Sattelzug gleich überholen wollte, wechselte er direkt vom rechten Fahrstreifen auf die Überholspur. Dabei übersah er einen auf dem linken Fahrstreifen einen Wagen, der von hinten schnell herankam. Dessen 27-jähriger Fahrer musste dem überholenden Auto ausweichen, lenkte nach rechts aus und prallte mit voller Wucht in das Heck des polnischen Sattelzuges.

25-Jähriger stirbt, zwei weitere Personen schwer verletzt

Dabei verstarb der 25-jährige Bruder des Fahrers, der als Beifahrer mit im Auto saß. Der Fahrer selbst wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten geflogen. Im Auto saß laut Polizei noch eine 24-jährige Frau, die mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen eingeliefert wurde. Sie wurde bei dem schweren Zusammenstoß ebenfalls schwer verletzt. Der polnische Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

A96 bei Erkheim in Richtung Lindau für mehrere Stunden voll gesperrt

Durch den schweren Aufprall brach eine Achse bei dem Sattelauflieger - der Lastwagen war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Die Autobahn in Richtung Lindau war mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Mindelheim und Erkheim sowie die Autobahnmeisterei Mindelheim waren vor Ort und kümmerten sich um die Verkehrsmaßnahmen.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung gegen Unfallverursacher

Lesen Sie auch
##alternative##
Unfall A96 Memmingen / Aitrach

Fahrzeuge bei A96-Unfall von Autobahn geschleudert: Mehrere Verletzte

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Gegen den 65-jährigen Unfallverursacher wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet, teilt die Polizei mit.

Lesen Sie auch: Bei einem Betriebsunfall im Landkreis Landsberg ist eine Frau tragisch ums Leben gekommen. Ein Bauer fand die Tote unter einem 300 Kilogramm schweren Heuballen.

Bilderstrecke

Fotos vom schweren Unfall auf der A96

Weitere Nachrichten aus Memmingen und dem Unterallgäu gibt es hier.