Preissteigerung

Taxifahren wird in Memmingen teurer

Die Taxitarifordnung in Memmingen wird geändert.

Die Taxitarifordnung in Memmingen wird geändert.

Bild: Kaya,dpa (Symbolbild)

Die Taxitarifordnung in Memmingen wird geändert.

Bild: Kaya,dpa (Symbolbild)

Die Taxiunternehmen in Memmingen stellen einen Antrag. Ziel ist, die Tarife anzupassen. Das sagen die Stadträte dazu.
21.09.2022 | Stand: 18:00 Uhr

Die Taxitarife in Memmingen steigen. Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Hintergrund ist, dass die Memminger Taxiunternehmer im Februar dieses Jahres eine Anpassung der Tarife an die Preisentwicklung beantragt haben. Dem kommt die Stadt nun nach. Letztmalig wurde die Taxitarifordnung im Juli vergangenen Jahres angepasst.

"Die Erhöhung der Tarife macht man nicht gerne"

„Die Erhöhung der Tarife macht man nicht gerne. Es ist wieder ein Beitrag zu den Preiserhöhungen, wie derzeit so oft. Das Taxigewerbe ist aber stark reglementiert“, zeigte Thomas Schuhmaier, der Referatsleiter für öffentliche Sicherheit und Ordnung auf. Im Antrag der Taxiunternehmer wird aufgeführt, dass in den jährlich steigenden Anschaffungskosten für Fahrzeuge sowie höheren Kosten für Instandhaltung, steigenden Versicherungs- und Steuerabgaben, zusätzlichen Kosten durch Hygiene- und Desinfektionsvorschriften und der stufenweisen Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro pro Stunde ein Kostenanstieg von mindestens 25 Prozent gesehen wird. Die steigenden Energiekosten sind bei diesem Antrag noch gar nicht bedacht, so Schuhmaier. Deswegen gehe er davon aus, dass das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sei. Da werde sicherlich noch einmal eine Tariferhöhung zur Debatte stehen.

Ein Beispiel für die Preiserhöhung

Beispiele für die Preiserhöhungen: Der Grundpreis wird von 4,60 Euro auf 5,60 Euro angehoben, der Mindestfahrpreis erhält eine Erhöhung von bisher 4,80 auf 5,80 Euro. Zudem steht die Erhöhung des Fahrpreises je Kilometer von bisher 2,10 auf tagsüber 2,40 und nachts (22 bis 6 Uhr) von 2,20 auf 2,50 Euro an. Die Anfahrt bei Bestellung ohne Benutzung erhöht sich von 7 auf 8 Euro. Der Wartepreis ist ebenso betroffen, wird je Stunde von 30 auf 35 Euro angehoben.

Schuhmaier hatte auch ein Berechnungsbeispiel mitgebracht: eine Fahrt vom Bahnhof nach Dickenreishausen tagsüber. Der Grundpreis lag bisher bei 4,60 Euro, erhöht sich entsprechend auf 5,60 Euro. Der Preis für die Fahrstrecke liegt nicht mehr bei 9,90 sondern 11,30 Euro.

Die Änderungsverordnung tritt zum 15. Oktober in Kraft. Das beschloss das Gremium einstimmig.

Lesen Sie auch
##alternative##
Gaspreis steigt um bis zu 44 Prozent

Mehrkosten von bis zu 952 Euro: Erdgas Kempten-Oberallgäu erhöht den Gaspreis

Sie wollen immer über die neuesten Nachrichten aus Memmingen informiert sein? Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen, täglichen Newsletter "Der Tag in Memmingen".