Diesen Artikel lesen Sie nur mit
Nachruf

Trauer um den Memminger Musiker und Lehrer Adalbert Meier

Adalbert Meier an der Dreifaltigkeits-Orgel in der Basilika Ottobeuren.

Adalbert Meier an der Dreifaltigkeits-Orgel in der Basilika Ottobeuren.

Bild: Hans Honold

Adalbert Meier an der Dreifaltigkeits-Orgel in der Basilika Ottobeuren.

Bild: Hans Honold

Der Begründer der Ottobeurer "Lepra"-Konzerte verstarb im Alter von 95 Jahren. Noch vor wenigen Wochen sprach er in einem Interview davon, wieviel Glück er im Leben hatte.
16.03.2021 | Stand: 18:18 Uhr

Der bekannte Organist, Komponist und ehemalige Volksschullehrer Adalbert Meier ist wenige Wochen nach seinem 95. Geburtstag gestorben. In einem Interview in dieser Zeitung zu diesem Anlass sprach er davon, wie dankbar er dafür ist, dass er immer wieder großes Glück hatte in seinem Leben. Dieses Glück wollte er auch weitergeben: Er gab von 1960 bis 2015 zahllose Orgelkonzerte in der Basilika Ottobeuren für die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe und sammelte zusammen mit seiner Frau Irmingard dabei über drei Millionen Euro an Spenden für die Organisation.

Paywall Login Bildmontage Berge Steg
Mit
mehr vom Allgäu
  • Unbeschränkter Zugang zu allen Inhalten auf allgäuer-zeitung.de
  • Exklusive Vorteile und Sonderaktionen für
    Abonnenten
  • Monatlich kündbar
  • ab 1,99 € / Monat